Montag, 7. Oktober 2013

Ein Fressen für den Reiher

Im Botanischen Garten herrschte heute Frosch-Flaute.
Kein Wunder, denn der Antifrosch persönlich war da.


















Und wie schön er dasteht - wie auf einem Wandteppich oder einem Vasenbild oder so was.



































Man beachte bitte auch die großen Füße.























Im Vergleich zu unseren Graureihern hier sind die in Freiburg wirklich bedeutend zutraulicher. Hier wäre ich nie so nah rangekommen, es sei denn, ich hätte mich drei Tage im Tarnzelt auf die Lauer gelegt.


Kommentare:

  1. Woah ... das erste Bild ist mal wieder eine grandiose Komposition mit dem Reiher vor dem Schilf.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.