Sonntag, 26. September 2021

Schluchsee 2021














Dieser Beitrag spielt mit bei der Herbstglück-Linkparty bei Loretta und Wolfgang

Am Schluchsee ist es auch nicht mehr wie früher. Der Wald stirbt in großem Umfang und wird deswegen auch massiv abgeholzt.

Wir haben die kritische Marke von 10 Motorrädern pro Minute überschritten (den Wert hab ich mir natürlich ausgedacht, aber ihr wisst, was ich meine).

Im Schluchsee darf man wegen Cyanobakterien nicht mehr baden.

Und die größte Überraschung steht vorsichtshalber weder in der Zeitung noch auf der Gemeindewebsite, sondern nur auf einem Handzettel im Briefkasten: Das Trinkwasser in unserem Ortsteil Blasiwald wird gechlort und muss abgekocht werden.

Die Gemeinde Schluchsee hat sich darin zu einem sprachlichen Höhenflug aufgeschwungen, den ich euch nicht vorenthalten will. Ich zitiere wörtlich: 

"Für Ihr Objekt wurde eine Abkochanordnung des Gesundheitsamtes Freiburg erlassen und sie werden hiermit unterrichtet und bitten um Beachtung."

Weißt du Bescheid.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Davon mal abgesehen ist es nach wie vor idyllisch. 
Das da oben ist ein Kormoran. Die Angler mögen die nicht leiden, ich finde sie prima.

Vom Wohnzimmer aus kann ich liebenswerte Rinder mit Glocken filmen:


Ein Graureiher - auch auf der Wiese hinter dem Haus
Für mich eine der schönsten Blumen überhaupt: Das Sumpfherzblatt
Ein Kleiner Fuchs und eine Schwebfliege
Ein alter Hof - gehört jetzt der Forstverwaltung
Der Moorboden macht alle Tümpel bernsteinfarben
Passt farblich gut dazu: der Kleine Feuerfalter
Es ist warm - sogar der Pilz schwitzt
Eichhörnchen schwitzen dagegen vermutlich nie.
Der blaualgenbelastete See ist deutlich trüber als sonst
... und hier hab ich schön an den toten Fichten vorbeifotografiert
Noch wird der Nasslagerplatz jedes Jahr größer und voller
Genießt den Wald, solange es noch welchen gibt.
Und zum Abschluss noch Nebelstimmung mit Sonnenaufgang
Schön, oder?




Mittwoch, 22. September 2021

Wir feiern den Herbst ab

Heute, meine Lieben, beginnt offiziell der Herbst. 

Und zwar um 21:21 Uhr. 

Wo wären wir nur, wenn so was nicht ganz genau feststehen würde! 

Wahrscheinlich würden wir den Herbstanfang wieder völlig verpennen... wobei, wenn man so rausguckt, gibt es da wenig Zweifel. Und sogar, wenn man nicht rausguckt, müsste man eigentlich merken, dass es kühler geworden ist, und später hell und früher dunkel wird.

Ich find's toll, weil ich den Herbst ganz besonders mag.

Und zur Feier des Tages hab ich ein paar passende Bilder für euch.











 

Montag, 20. September 2021

Sonntagsradelrunde

...ins schöne Yacher Tal.  

Bester Ziegenplatz!
Zum Glück hab ich die Aussicht auch noch vor dem Neubau fotografiert

Samstag, 18. September 2021

Der Balkon im September

Na also, jetzt hatten wir doch noch jede Menge Balkonnutzungswetter. 

Man konnte oft draußen sitzen und lesen, und es blüht auch noch allerhand. Letzteres fanden auch die Insekten gut. Obwohl es von der Menge her wirklich sehr wenige sind dieses Jahr, hatte ich immer ein paar Besucher.

Dieser Beitrag spielt mit bei der Sommerglück-Linkparty bei Loretta und Wolfgang

Wahrscheinlich die letzte Clematisblüte


Inzwischen sieht es etwas herbstlicher aus

 

Eine Fliege in Metallic-Lackierung
Die Kalanchoen blühen wie bescheuert
Die zweite Lage Kornraden
Biene am Weidenröschen
Es tut mir leid, aber das hier ist ein Gemeiner Strauchdieb.
Alle Bienchen lieben die Pfefferminze...
ab und zu schaut eine gewitzt wirkende Wespe vorbei...
... und Schwebfliegen gibt's natürlich auch.
Eine Eintagsfliege...
... ein sehr mitgenommener Kohlweißling
... und eine niedliche kleine Hummel