Freitag, 20. Mai 2022

Allerlei

Oder, wie man neudeutsch sagen würde: Ein Best-Of-Wiesenblumen.

Margeriten, Kuckucksnelken und Zaunwicken. Alle vom Gemeinschaftsgrundstück, denn der Hausmeister lässt sich Zeit mit dem Mähen (was ich großartig finde - mehr Zeit für Blumen und Insekten). 

Auf zum "Friday-Flowerday" bei Holunderbluetchen!

Als Vase dient mal wieder die Einmachflasche

Dienstag, 17. Mai 2022

Noch mehr Schätze aus dem Bach

 Also kleine Schätze. Schätzchen. Für den, der das Bescheidene liebt.











Flussglas ist vielleicht nicht ganz so hübsch wie Meerglas, aber da ich hier kein Meer habe, nehme ich das auch gerne. 
Die anderen Sachen sind meistens nur interessant zum Nachforschen... ordnungsgemäß entsorgen kann ich sie ja hinterher immer noch. Hauptsache, sie schwimmen nicht mehr im Bach rum, wo sie ja wirklich nicht hingehören. Was mir an handlichem Plastikmüll unter die Finger kommt, nehme ich natürlich auch mit.

Ich habe wieder ein kleines Video für euch:


Wie immer lässt sich das am besten auf Youtube angucken, aber ihr könnt es auch gleich hier anschauen. Einfach auf den Pfeil klicken. 

Montag, 16. Mai 2022

Frühlingsgrün

Im Moment könnte man die Blätter von den Bäumen fressen, so schön saftig sehen sie aus.

Junge Buchenblätter kann man übrigens tatsächlich essen, wenn man möchte. Sie schmecken noch nicht mal schlecht. Pur als Salat sind sie nicht so geeignet, weil sie schlaff zusammenfallen, aber sicher kann man sie als Zutat mit reinmischen.

Samstag, 14. Mai 2022

Blütenstaub

Wer in einer waldreichen Gegend wohnt, darf sich jedes Frühjahr über zwei, drei Wochen freuen, in denen täglich alles mit einer hellgelben Staubschicht bedeckt wird - bei offenen Fenstern natürlich auch drinnen. Fichten und Buchen setzten auf den Wind als Bestäuber und verfolgen außerdem das Prinzip "viel hilft viel".
Letztes Jahr hatten wir Glück, da hat es genau in der Zeit recht oft geregnet. Dieses Jahr ist wieder die volle Pollenbreitseite.

Auf dem Schluchsee sammeln sich die Blütenpollen zu prächtigen vanillegelben Teppichen und wunderbaren Schlierenmustern im XXL-Format.

Dieser Beitrag spielt mit bei der Frühlingsglück-Linkparty bei Loretta und Wolfgang!

Mittwoch, 11. Mai 2022

Meine Tageszeit

 ... ist, glaube ich, der Morgen. Wenn noch alles so schön taufrisch und neu ist.

Samstag, 7. Mai 2022

Noch eine Schatzsuche


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zugegeben - die "Schätze", die ich typischerweise so finde, erfreuen bestimmt nicht jedes Herz im gleichen Maße. Wobei der Punkt ja auch weniger das Haben, sondern mehr das Finden ist.











Aber dann geht es ja auch darum, sich draußen an und in Bächen und Flüssen herumzutreiben. Da sieht man allerhand Natur, die man sonst gar nicht finden würde. 
Und nebenbei kann man gleich noch ein bisschen die Umwelt retten - denn eigentlich sollte in unseren Gewässern ja weder alter noch moderner Müll rumgammeln. Jedes Stück, was man da raussammelt, ist eine kleine gute Tat.

Hier also mein zweites kleines Schatzsuchevideo. Mit Ente!


Wie immer habt ihr das beste Bild, wenn ihr euch das Video auf Youtube anschaut. Und außerdem kann mir da, wer möchte, auch einen Daumen hoch geben (ich gebe zu, dass das etwas komisch klingt, aber ich kann mich einfach nicht dazu überwinden, das Wort "liken" zu benutzen).

Dieser Beitrag spielt mit bei der Frühlingsglück-Linkparty bei Loretta und Wolfgang!

Freitag, 6. Mai 2022

Ganz ruhig bleiben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


...mit Baldrian. Wächst bei uns hinterm Haus und sieht in der Golfballvase hübsch aus.

Dafür taugt er, unter uns gesagt, als Beruhigungsmittel nach meiner Erfahrung nicht viel. Ich bin mir dessen bewusst, dass Äußerungen, die die Heilkraft einer beliebigen Pflanze anzweifeln, im Internet nicht gut gelitten sind - aber ich persönlich kann für Baldrian eben wirklich keinerlei Wirkung bestätigen.

Aber als Zimmerschmuck ist er echt gut.

Auf zum "Friday-Flowerday" bei Holunderbluetchen!