Sonntag, 24. Januar 2021

Sonntagsspaziergang

Auch heute habe ich wieder eine Runde gedreht. Die Temperatur war zwar nur so um den Gefrierpunkt, aber dazu wehte ein ziemlich schneidender Wind. Kein Wetter für Pausen.

Wenn ich mir meine Bilder so angucke, wirken sie trotz lebhaft beleuchteter Wolken ein bisschen melancholisch. Vielleicht weil der Wald gegenüber den Schneeresten tatsächlich sehr schwarz wirkt. Oder es sind die gefrorenen Pfützen. Matsch mit Eis wirkt selten besonders aufheiternd aufs Gemüt.

Der Kollege hier ist allerdings ganz einfach unheimlich.

Kommentare:

  1. Hat es bei Euch auch geschneit? Wir hatten gestern schon ziemlich frühlingshaftes Wetter, heute liegt wieder Schnee... Wir waren auch spazieren. Schöne Fotos hast Du mitgebracht. Hab noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gestern - bis heute ist das meiste schon wieder weg, aber ein bisschen was ist noch liegen geblieben. :-)

      Löschen
  2. Ich bin enttäuscht von Dir. Ein Schneemann mit einer extrem einladenden Geste - Arme weit ausgebreitet - wird von Dir als unheimlich beschrieben... Hallo? Du nähst Monster!

    Ich finde den ziemlich kreativ und entzückend...

    LG, el capitán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Arme? Das sind doch eher Tentakeln oder so was. Und dann diese Fangwerkzeuge im Gesicht... nein, der ist gruselig!

      Löschen
    2. Der lächelt, der hat so einen Mexikanerschnauzbart...

      garnicht gruselig!

      Löschen
  3. Bei uns taut es - Matsch ohne Ende. Und es riecht schon irgendwie nach Frühling

    AntwortenLöschen
  4. Schön sieht es noch bei euch aus, bei uns ist der Schnee fort, nachdem er endlich einmal länger als nur 1-2 Stunden da lag. Einige wundervolle Tage waren es und ich konnte auch einmal wieder Ihringen im Winter festhalten. Kaum ist der Schnee weg, gibt es sofort Schneeglöckchen und Winterlinge, alles bei mir im Blog zu sehen.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend liebe Centi
    Deine Bilder gefallen mir, ich kann mir richtig vorstellen, wie sich die Wolken bewegen. Das letzte Bild ist mein Favorit.
    Hier hat es heute Morgen bei Minustemperaturen so fest geschneit, dass ich mit dem Wagen die letzten 100 m nicht hochkam. Aber jetzt ist die Strasse wieder frei, zum Glück.
    Dir einen schönen Montagabend und liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  6. Dramatische Himmel! Auch ich hatte den Spaziergang am Sonntag ganz anders wahrgenommen, als er sich später auf den Fotos präsentiert hat. Liebe Grüsse! Stefanie.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.