Sonntag, 17. Juni 2018

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Weiland erdacht von Frau Liebe, nun gesammelt bei Geraldine.























1. Laufen gewesen. In den tolle Rennsocken, die in Wirklichkeit Stützstrümpfe sind. Schneller wird man damit natürlich nicht, aber für die Beine sind sie schon angenehmer.


















2. Die Flattermänner gefüttert. Im Bild mal ein Grünfink.


















3. Eine Eichelhäherfeder aufgehoben.























4. Ein bisschen über die Erstdurchquerung der Eiger-Nordwand gelesen. Wenn man gemütlich auf dem Balkon sitzt und dann was über Leute liest, die (freiwillig und ohne Not) tagelang bei Gewitter, Steinschlag und Lawinen in beinahe senkrechten Felsen und Eis rumklettern und nachts völlig durchnässt ein paar Stunden im Stehen schlafen, fühlt man sich besonders behaglich.


















5. Für ähnlich passiven Sportgenuss WM-Proviant gerichtet.


















6. Alle Interessierten vor den Fernseher gesetzt.
























7. Ein paar trockne Blätter vom Drachenbaum abgzupft. Ich finde die Form immer sehr elegant.

Kommentare:

  1. Meine Strümpfe sind braun und ich hab' sie immer an, wenn ich weiß, dass ich irgendwo ganz lange stehen muss. Ja, das Alter ...

    AntwortenLöschen
  2. Die Feder sieht toll aus, so zweigeteilt! Und ich hab jetzt Appetit auf ne Stulle ...

    AntwortenLöschen
  3. Der WM-Proviant war absolut in Ordnung, was man von unserer Mannschaft leider nicht sagen kann. Ich hoffe auf die nächsten Spiele!
    Guten Start in die neue Woche wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Oh siehste mal, ich war dieses Wochenende radeln. Aber ich habe Socken noch nie probiert zum Laufen sondern nur die kleinen Sneakersöckchen.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.