Sonntag, 11. März 2018

Sieben Sachen mit Regen und Rest-Grippe

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Weiland erdacht von Frau Liebe, nun gesammelt bei Geraldine


















1. Vögel gefüttert. Die Spatzen fungieren gerne als Wecker für den säumigen Futterauffüller: Wenn nichts da ist, wird lauthals getschilpt.


















2. Ein Müsli für mich gebaut. Ihr seht, wie hier die Prioritäten verteilt sind.


















3. Schuhe geschnürt und ein kleines bisschen draußen rumgelaufen. Nur kurz und nur zu ebener Erde, am Berg geht mir gerade zu schnell die Puste aus.
Weil die Lumpis wasserdicht sind, kann man sie sehr schön säubern, indem man sich irgendwo in flaches, fließendes Wasser stellt und abwartet.


















4. Beinahe ein tolles Fotos gemacht. Leider ist das Hauptmotiv weggeflogen. Es wäre eine Wasseramsel gewesen.


















5. Wieder Wasserwechsel. Die Zweige machen Fortschritte.


















6. Gehäkelt. Ich muss langsam mal wieder ein paar Fäden vernähen, sonst sitze ich da stundenlang dran, wenn die Decke mal fertig ist.























7. Küchenfenster geputzt: Jetzt wieder durchsichtig...

Kommentare:

  1. Das Spatzfoto ist ja toll! Und sehr löblich, dass du die Fenster geputzt hast! Das ist hier auch mal wieder fällig...
    Weiterhin gute Besserung,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Fenster müsste ich auch putzen, aber ich traue mich noch nicht zu recken und zu strecken, also müssen die Fenster warten.
    Gute Besserung weiterhin.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt nach einem entspannten Tag. Fenster putzen müsste ich auch ....

    AntwortenLöschen
  4. Gute Besserung weiterhin!

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde Foto Nr. 4 auch ohne Hauptmotiv ziemlich gelungen, "etwas verwitterte Mauer vor spiegelnden kleinen Wellen" macht auch vogellos etwas her :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.