Sonntag, 23. September 2018

Sieben Sachen

Wie (fast) immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Weiland erdacht von Frau Liebe, nun gesammelt bei Geraldine.







 










1. Die wilden Tiere gefüttert. 


















2. Die neuen Laufsachen vom blauen Discounter angezogen und eine Runde durch die Botanik gehechelt. Diese Daumenschlaufen sind echt eine gute Idee, denn beim Laufen bei kühlem Wetter hab ich oft die erste Viertelstunde unangenehm kalte Hände. Handschuhe sind aber spätestens dann doof, wenn der Kreislauf schön pumpt und die Pfoten wieder warm sind. Wohin dann damit? Taschen sind ja an Laufklamotten Mangelware, und selbst wenn welche dran sind, sind zusammengeknubbelte Handschuhe immer noch irgendwie hinderlich. Diese Ärmel schiebt man einfach wieder auf die Handgelenke und fertig.


















3. Auch noch ein bisschen Rad gefahren. Vor allem mit dem Ziel, Fallobst zu sammeln.


















4. Welches gefunden.


















5. Apfelbrei gekocht.


















6. Einen Flohmarktfund gewaschen und gebügelt: Eine alte Leinentischdecke, 1,20 x 1,20 Meter, handbestickt mit vielen bunten Segelbootmotiven. Für 6 Euro... 6 Euro für unzählige Stunden Handarbeit! Wenn die arme Frau das wüsste.
Die Decke ist zum Kleinschneiden für kleinere Decken, denn erstens habe ich keinen passenden Tisch und zweitens ist sie mit Durchbruchstickerei durchzogen, bei der sich die auffällig dunkelblauen Stickfäden leider auflösen.



















7. Apfelmuffins aus dem Ofen geholt.

Kommentare:

  1. Das ist für mich auch immer schockierend. Ich erhalte oft Stoffgeschenke für die Schüler zum Verarbeiten - inklusive ganze Kreuzstichdecken und bestickte Polsterüberzüge usw. Da bin ich dann auch immer schockiert, wenn so etwas weggegeben wird.

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein tolles Fundstück. Klasse das Du ihm ein neues zu hause gegeben hast :)) Die Decke hätte ich auch mit Heim genommen .Wünsche Dir einen schönen Restsonntag
    Lg Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Dein Sonntag war offenbar bunt wie ein Gemüseeintopf, sehr schön.
    Apfelkuchen, Apfelsaft...alles sehr lecker, aber auch viel Arbeit. Äpfel und Birnen hatte ich in diesem Jahr reichlich. Natürlich kann ich die leckeren Früchte nicht komplett den Wespen überlassen. Da wird dann das eine oder andere Apfelkuchenrezept ausprobiert und der Rest muss durch den Entsafter.
    Die von Dir geretteten Äpfel sehen echt lecker aus!
    Guten Start in die erste echte Herbstwoche wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Die Schiffchen sehen ja toll aus! Meist findet man ja nur olle Blumenmotive ...
    Und guten Appetit!

    AntwortenLöschen
  5. Da warst du ja wieder sehr sportlich unterwegs... Fallobst - nicht schlecht und dann noch verarbeitet... ja, mit den selbstgemachten Sachen ist das so eine Sache. In einer schnelllebigen Welt will sich die nächste Generation meist damit nicht mehr beschäftigen.
    Da gehts eher um Masse als um Klasse.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.