Montag, 6. November 2017

Die geheime Schönheit





















... eines Holznasslagers.

Frisch geschlagenes Holz hält sich wohl länger, wenn man es nass statt trocken lagert. Weil sich dann keine Viecher reinbohren, vermutlich. Also macht man große Stapel aus Baumstämmen, zapft einen Bach an und stellt Sprinkler auf.
Und wenn es dann leicht friert, werden aus allen Pflänzchen, die im Sommer bei der guten Bewässerung natürlich herrlich gewachsen sind, kleine Eiswunder.



















Beim Fotografieren wird man dann ganz ungewohnt flink, weil man natürlich dicht ran will, aber bei den doch eher kühlen Temperaturen auch nicht unbedingt nass werden möchte.




















Hübsch, nicht wahr?



Kommentare:

  1. traumhaft schön und winterlich!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht zauberhaft und elende kalt aus.
    Wo findest Du nur immer diese verwunschenen Orte...
    Schönen Kuschelabend wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Fasziniernd, deine Eisfotos.
    Ach, was man alles findet, wenn man in der Natur unterwegs sein kann. Bald kann ich das auch wieder und freue mich jetzt schon darauf.
    Liebe Grüße
    die Mira

    AntwortenLöschen
  4. Die Fotos sind echt schön!
    Gehst du eigentlich mit dem Vorsatz raus, zu bestimmten Themen etwas zu fotografieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö. Ich lass mich überraschen.

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.