Freitag, 2. Januar 2015

Bunte Lichter

... haben das ganze Jahr Saison. Finde ich.























Ich hab zwei leere Puddinggläser von Penny mit den Window-Colors bemalt, die immer noch nicht eingetrocknet waren.
Das Anmalen war gar nicht so ohne, weil die Gläser erstens rund sind und die Farbe zweitens dazu neigt, nach unten abzurutschen, wenn sie trocknet.



















Dadurch wurde das Ergebnis sehr viel schiefer als ursprünglich geplant.
Tut der Sache aber keinen Abbruch. Bunt und fröhlich sehen die Gläser trotzdem aus.























Von unten sind die Lichter auch noch schön.


















Das sieht man dann leider nur, wenn man das Teelicht wechselt...


















Aber das waren die einzigen Stellen, die nicht gewölbt waren, also musste ich die bemalen!
Die Schlierenmuster bekommt man übrigens, wenn man mit einer Stecknadel in der flüssigen Farbe rumfährt.
Sollten mir in nächster Zeit ein paar durchsichtige Plastikdeckel über den Weg laufen, mach ich so vielleicht noch ein paar Fensterbilder.

Kommentare:

  1. Also hättest du jetzt nicht gesagt das da irgendwas schief sein soll, wäre mir auch nichts aufgefallen. ^^
    (Ist es auch mit dem Hinweis eigentlich nicht. ^^)

    Die Gläschen passen bestimmt toll zu deinem Windlicht! Das Foto zwischen den zwei Wurzeln finde ich übrigens echt schick!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... die Macht des geschickten Fotos. ;-)

      Stimmt, die Farben am Windlicht müssten ja definitiv die gleichen sein!

      Löschen
  2. Ach, dass Window Color noch so schön aussehen kann!

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen echt klasse aus. Das man mit Window Color Farben auch schöne Dinge machen kann, war mir bisher fremd!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!