Freitag, 12. Januar 2018

Treibgut und Fundstücke


















Da ich leider immer noch nicht viel mehr mache, als darauf zu warten, dass sich die Lage in meinen Nasennebenhöhlen wieder normalisiert, gibt es auch heute wieder Fotos vom Spazierengehen. Allerdings keine Landschaftsbilder, sondern Sachen, die ich gefunden habe.

Das Hochwasser an der Wilden Gutach hat eine riesige Sellerieknolle angeschwemmt.

Außerdem natürlich auch Massen an Plastikfolie, Tüten, Styropor, gefüllte gelbe Säcke und vielen anderen Müll, der jetzt irgendwo im Grünzeug hängt. Das Elend hab ich nicht fotografiert.


















Auch nicht so sehr hübsch, aber ganz natürlich: Ein Fuchs oder so jemand hat einen Greifvogelfuß angeschleppt.
Die Krallen sind wirklich sehr lang und scharf... das beruhigt mich als Freund aller kleinen Nagetiere ja: Wenn so einer eine Maus erwischt, ist sie hinüber, bevor sie sich auch nur erschrecken kann. Ein schneller Tod.























Auch angeschwemmt wurde dieses irgendwie hübsche Ding. Das Landkind weiß was, es ist:  Den Metallhaken schraubt man in einen Weidezaunpfahl, und dann wird der Elektrodraht um den Plastikkopf gewickelt. Diese rote Sorte hat eine wunderbar leuchtende Farbe.


















Womit ich allerdings völlig überfragt war, das sind diese relativ großen Nägel in einem alten Balken, der als Brennholzunterlage dient. Weiter links war noch ein einzelner mit der Nr. 73. Wofür sind die nummeriert?
Das Internet weiß allerdings echt fast alles: Mit so was wurden früher Bahnschwellen gekennzeichnet. Also ist mein Balken wohl eher eine Bahnschwelle - man sieht nur ein Stück davon.

Kommentare:

  1. Hast du den Sellerie mitgenommen? Und werdet ihr ihn essen?
    Coole Fundstücke, das leuchtende Rot finde ich besonders hübsch.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, der lag an einer unerreichbaren Stelle am Ufer. Sonst hätte ich ihn bestimmt mitgenommen - den kann man ja schälen, und gekocht wird er auch noch. :-)

      Löschen
  2. ...hast Du den Greifvogel mitgenommen? Und werdet ihr ihn essen? :D
    Nein ernsthaft: Vorgestern war ich wieder an der Elz und da gab es wie bei den letzten Hochwassern wieder Surfer, die es angeschwemmt hat. Echt irre, auf was für Gedanken die Leute kommen - Surfparadies Breisgau (lach).
    LG el capitán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha.
      Immerhin ruFt hier keiner die Polizei, wenn die surfen...

      Löschen
  3. Danke, du Troll. Da vergeht einem die Lust am Kommentieren.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.