Montag, 15. Juni 2015

Chäsimon, das Chamäleon


















Ich bin ja nicht nur noch in der Botanik unterwegs, ab und zu werkel ich auch noch was. Zum Beispiel ein kleines Häkelchamäleon.



















Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr so ganz genau, was es mit dem Namen Chäsimon auf sich hatte (außer dass es in meinem Büro ein gezeichnetes Chamäleon gibt, das so heißt), aber er klingt charmant schweizerisch und wird hier originär verwendet - ihr könnt googeln, Chäsimon gibt es nur bei mir.


















Freundlich und winzig.
Eigentlich wollte ich das Tier ja als Schlüsselanhänger haben, aber dafür ist Chäsimon zu klein geworden.
Gehäkelt hab ich es frei Schnauze, also ohne Anleitung, und aus Sockenwolle. Das Gesicht ist aus Zwirn aufgestickt.


















Jetzt sitzt es auf dem Bücherregal... ich hoffe, dass es nicht versehentlich beim Staubsaugen eingesaugt wird.

Kommentare:

  1. Gratuliere zum neuen Haustier!
    Ich hatte ja eine Häkelschnecke für das Fallrohr erwartet, aber gut, Deine Idee ist auch witzig.
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Ganz schön agil der Kleine, wo der überall rumläuft XD!

    AntwortenLöschen
  3. Der ist ja niedlich! ^^ Und so winzig, Respekt vor der Fummelarbeit.

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt musste ich zweimal lesen. Zuerst kam bei mir nämlich "Das Gehirn ist aus Zwirn aufgestickt." heraus... das fand ich auch bei dir doch komisch. xD
    Aber er ist echt süß!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, bin nur aus Zufall auf diese Seite gekommen, habe mit Stricken nichts im Sinn, wollte nur kurz mitteilen das ich das kleine Chamäleon so niedlich finde!!! Total gelungen, ich hatte nicht gedacht, das man etwas so typvolles so klein stricken oder häkeln kann, ein tolles Kunstwerk, sehr sehr gut!! Viel Erfolg weiterhin, liebe Grüße von Iris aus Bremen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!