Mittwoch, 27. November 2013

Wie früher

Ab und zu muss man was Neues machen.
Gestern im Büro kam mir die plötzliche Erkenntnis, dass ich jetzt sofort irgendwas lernen möchte.
Und ich wusste auch gleich, was mir gefallen würde: Die deutsche Schreibschrift lernen.
Die hat ein sehr schönes Schriftbild. Und heute kann das kaum noch einer schreiben und viele nicht mal mehr lesen (ich auch nur sehr stockend).
Wundervoller Gedanke, so einen Vermerk zu schreiben und dann mit neutralem Gesichtsausdruck dem Chef zur Kenntnis zu geben. Nein, das würde ich natürlich nicht machen, aber deutsche Schrift schreiben ist
  • hübsch
  • nutzlos
  • und schrullig.
Also perfekt.

Ich kann mich jetzt voll auf die Rolle der komischen Alten konzentrieren.


















Ich hab mir heute ein Schreibbuch gekauft, aus dem Internet ein Alphabet runtergeladen und angefangen zu üben.


















Man fühlt sich sofort wieder als wäre man sechs Jahre alt. Die Buchstaben werden einfach nicht so, wie sie sollen.
Gut, ein bisschen besser als in der Grundschule schon, aber trotzdem kritzelig.


















Übrigens lerne ich kein Sütterlin, sondern die deutsche Kurrentschrift.
Sütterlin ist mir ein bisschen zu rund und zu aufrecht, ich mag lieber kantig und nach rechts gekippt.
Apropos rechts: Die deutsche Schrift, sowohl die Fraktur als Druckschrift als auch die deutsche Schreibschrift als Handschrift, wurde 1941 zugunsten der lateinischen Schrift abgeschafft. Die Nazis haben die deutsche Schrift verboten.
Aber das nur nebenbei.

Und wie schön, in der mysteriösen allwissenden Bücherkiste gab es heute dieses Buch:


















Der Kollege, mit dem ich in der Mittagspause war, guckte hilflos auf den Einband und sagte eindeutig überrascht: "Das kann ich nicht lesen..."
Na also.
In Zukunft werde ich eine Art Geheimschrift beherrschen.
Diese Macht!

Bis jetzt scheitere ich allerdings noch am kleinen a.

Kommentare:

  1. Das finde ich super, dass du das lernen willst, und bin gespannt auf deine Fortschritte :)
    Ich kann die Schrift manchmal lesen. Aber letztens in einem Stadtmuseum bin ich kläglich gescheitert. Ist wirklich eine aussterbene und somit definitiv eine Geheimschrift.

    AntwortenLöschen
  2. Meine Schwester hat als Jugendliche so geschrieben.

    Aber versteh das auch nicht auf dem Einband. Ich glaub das ist Französisch auf Sütterlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, jetzt hab ichs, haha ...:. Wenn wir alle Engel wären :D

      Löschen
    2. Ich war auch erst bei Französisch "noir" oder so. Aber ich hatte auch nur Latein in der Schule. Jetzt wo ich weiß, was dort steht, kann ich es auch erkennen. Schenkt mir jemand Zeit, damit ich auch so tolle Projekte wie Schriften und Sprachen lernen in Angriff nehmen kann? =D
      Immerhin kann ich Sütterlin lesen =)
      Herzlichst,
      Atessa

      Löschen
  3. "Wenn wir alle Engel wären"....Also das ist gemein, wenn die Nazis das schon 1941 abgeschafft haben, warum musste ich das dann noch 1962 in der Schule lernen^^. Hatte allerdings schon echt viel Spaß mit Literatur in "Deutscher Schrift", u.A. mit einem Aufklärungsbuch für die Deutsche Frau von 1936.
    Für das kleine A bekamen wir früher die Erklärung - offenes O mit Krücke*g*
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben das in der 7. oder 8. Klasse auch mal kurz angerissen, aber das war eigentlich nur Buchstabennachmalen - von flüssigem Schreiben weit entfernt. =)

      Löschen
  4. Also ich habe die Schreibschrift mal gelernt, aber wahrscheinlich in einer wesentlich einfacheren Form als die, die du dir jetzt aneignest - bei meiner konnte man alle Buchstaben eindeutig lesen *g
    Ich finde es aber eigentlich echt ganz spannend - mein Papa schrieb auch die eine oder andere Zeile in der Schrift. Eigentlich ein wirklich schönes Projekt :) Sowas sollten die mal in Germanistik mit ansprechen *find* Da studierste das und kriegst dann solche Infos nicht XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sowas sollten die mal in Germanistik mit ansprechen" - das find ich aber auch!

      Es gibt eine eigentlich lateinische Schrift, die die Buchstaben sozusagen in Sütterlinoptik gestaltet. Wie man das nennt, weiß ich aber auch nicht. ;-)

      Löschen
  5. Die hab ich als Kind mal gelernt. Unsere Klasse hatte sehr unterschiedliche Leistungsstände und damit keiner zu kurz kam und andere nicht unruhig liess sich unsere Lehrerin dann einfallen, dass sie die Schwächeren fördert während die anderen deutsche Schreibschrift lernten. Nach einem kurzen Wiederaufflackern in den frühen Jugendjahren liegt sie bei mir brach und ich brauch schon länger um sie zu entziffern.
    Du bringst mich wieder auf den Geschmack, zumal ich noch so ein Schreibbuch habe.
    Ach ja, und danke für den Frank Zander-Ohrwurm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du "Frank Zander" und "Wenn wir alle Englein wären" bei Youtube eingibst, findest du ein eben so heissendes Lied, besser bekannt als der Ententanz. Da ich das Buch nicht kannte, schnappte sich mein wirres Hirn leider dir erstbeste Verknüpfung zu dem Titel, das war eben besagtes Lied (leider).

      Löschen
    2. Hihi, das werde ich schön sein lassen - klingt nach akkustischer Folter. :D
      Tut mir echt leid, die Existenz dieses Liedes war mir nicht bekannt!

      Löschen
  6. Soweit ich weiss, lernen sie in der Schule grad wieder dieses alte "z"

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.