Sonntag, 3. März 2019

Sieben Sachen

Wie (fast) immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Weiland erdacht von Frau Liebe, nun gesammelt bei Geraldine.

Obacht: auch in diesem Post kann man wieder einen Markennamen oder eine Produktbezeichnung lesen - also handelt es sich möglicherweise um Werbung. Unbezahlt, unaufgefordert und höchstwahrscheinlich auch unbeachtet.























1. Mir das Frühstück vor's Gesicht gehalten - wenn man's tragen kann, nicht wahr?
Gibt's gerade beim Bäcker statt Einback.























2. Gefegt. Gefegt, gefegt, gefegt. Anderthalb Stunden lang. Aber unser Eisenwarenhändler hatte Recht: Rosshaar ist besser als Kunststoffborsten. Es wippt nämlich nicht so zurück und fegt mehr weg, als es aufwirbelt.























3. Zur Abwechslung geschrubbt und gewischt. Die Böden in der neuen Wohnung sind jetzt so einigermaßen begehbar. Wer hätte gedacht, dass ein Neubau so dreckig ist?


















4. So, jetzt kommt die Werbung: Drei Bummsinchen an die Wände geklebt. Das sind so Dinger, die die Wand vor Beschädigung durch anstoßende Türgriffe schützen. Wenngleich der Name vielleicht etwas speziell ist, finde ich es toll, dass so ein Produkt überhaupt einen Namen hat!


















5. Mehr Umzugskartons gepackt. 


















6. Meine von Oma geerbten Zinntellerchen geputzt. Bis vor Kurzem dachte ich ja, dass Zinn so grau und stumpf aussehen muss. Aber meine tägliche Antiquitätensendung hat mich gelehrt, dass man das durchaus putzen darf. So ganz toll glänzt es zwar noch nicht, aber wir haben ja Zeit.























7. Einen großen Teller belegte Brote geschmiert. 

Kommentare:

  1. Liebe Centi,
    die belegten Brötchen sehen verlockend aus, da würde ich mich gerne dazu setzen. - Jetzt könnt ihr schon bald in eine saubere Wohnung einziehen!
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Waaaah die Hefe-Maske ist ja toll! Und der Name für die Wand-Schoner-Nupsis gefällt mir auch :D

    AntwortenLöschen
  3. Die Spannung steigt, bald ist es geschafft!
    Die Farben im Bad gefallen mir richtig gut, sehr hell und freundlich.
    Solche "Wandschoner" habe ich auch in einigen Räumen, allerdings namenlos. Die kleben dort allerdings auch schon seit fast 19 Jahren.Klein, aber echt praktisch!
    Wenn die Küche komplett ist und für die erste kleine Mahlzeit genutzt werden kann, der frisch gebrühte Kaffee in der Wohnung seinen Duft verströmt, dann ist es so gut wie geschafft. Viel Vergnügen weiterhin wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. ein lustiger Name für so ein Ding für die Wand :)
    Die Farben von deinem Bad gefallen mir - so schön sommerlich :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.

Datenschutzhinweise stehen im Footer ganz unten auf der Homepage. Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars bestätigst du, dass du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden bist.
Mit einem Klick auf den Button «Veröffentlichen» bestätigst du, dass dir die Datenschutzerklärung meiner Website bekannt ist und dass du dieser zustimmst.