Dienstag, 19. August 2014

Nasenbären & Co.


















Heute hab ich meinen Mann beschwatzt, mit mir in den Schwarzwald-Zoo in Waldkirch zu gehen. Sichere Folge von solchen Aktionen ist eine Bilderflut für Centi bastelt.

Beginnen wir mit diesem majestätischen Tier mit leichtem Silberblick. Wie wir spätestens seit Harry Potter wissen, eine Schnee-Eule.























Das hier ist ein Bartkauz, glaube ich.
Ich fühle mich sehr durchschaut.























Und er hier ist ein sibirischer Uhu - offensichtlich sind die heller als unsere. Die Uhus hatten übrigens von allen Eulen als einzige eine Voliere, die ich nicht als viel zu klein empfunden habe.


















Die beiden Esel sind die neusten Bewohner. Einen durfte ich ein bisschen streicheln. Esel sind toll.


















Eine Saatkrähe im Käfig. Hab ich auch noch nie gesehen. Also eingesperrte Krähen. Aber bevor man irgendwelche Exoten hält, denen noch nicht mal das Klima gefällt, sind Krähen vielleicht keine so schlechte Wahl.
Die war sehr neugierig und meiner Meinung nach auch ganz arg schlau.


















Das hier ist ein Exot, und zwar ein asiatisches Zwergschwein. Es schien sich aber wohlzufühlen. Ist ja auch ein Haustier.



















Die Füchse taten mir dagegen schrecklich leid. Die sitzen in einem echt winzigen Gehege. Ein paar Karnickel könnte man da drin hausen lassen, aber doch keine Füchse.
Und dann sind sie auch noch so schön und gucken so traurig.
Nicht gut. Vielleicht kann man gezielt was für sie spenden. Ich werd mal gucken.




















Ziegen und Sika-Hirsche wohnen dafür recht nett und hoffen alle auf Futter.



















Grandios ignoriert wurden wir von den Waschbären.
So grenzenlos uninteressant hab ich mich schon lange nicht mehr gefühlt.


















Und das hier ist das Tier, wegen dem ich unbedingt in den Zoo wollte. Ein Nasenbär.
Große Show:
Er saß auf seinem Baum und schlief.


















 Aber jetzt: Nasenbären-Action!


















Ehm, ja. Einrollen und weiterpennen. Immerhin extrem niedlich. 























Es ist mir ja etwas peinlich, aber hier stand ich vorm Zaun und hab laut gelacht. 























Seidenhühner! Was für Viecher! Für die wurde das Wort fluffig erfunden.



















Mit den Hühnern im Gehege wohnen faszinierenderweise diese hübschen kleinen Falken.
Vermutlich würde ich auch so gucken, wenn ich von allen Tieren dieser Welt ausgerechnet ein Falke wäre und dann in einer Voliere leben müsste. 


















Aber die heißesten Vögel sind die hier: Waldrappe.
Ich find die großartig.


















Schwarz schillerndes Gefieder, rote Schnäbel: Wenn die Federn noch über den Schädel wachsen würden, wären sie sehr schöne Tiere.
So wie sie sind, sind sie dafür außerordentlich - charaktervoll.
Bis ins 17. Jahrhundert gab es Waldrappe in Mitteleuropa wildlebend. Hätte ich nicht gewusst. Und gesehen hab ich auch noch nie welche in echt.

Kommentare:

  1. Ich bin irgendwie immer unschlüssig, wie ich Zoos finden soll. Grade die Größe der Käfige macht mich auch oft verrückt.
    Gleichzeitig freue ich mich auch darüber, bestimmte Tiere von Nahem sehen zu können!

    Schöne Tierfotos hast du da gemacht! Aus eigener Erfahrung weiß ich nun, wie anspruchsvoll das sein kann - selbst wenn sich die Tierchen nicht bewegen. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so geht's mir auch. Schön, die alle aus der Nähe zu sehen und auch ne prima Sache für Kinder - aber doch immer ein bisschen Tier-Knast.
      Die sind schon ganz schön schnell. Vor allem, wenn man keinen Blitz verwenden möchte. ;-)

      Löschen
  2. Vom sibirischen Uhu hatte ich ja noch nie gehört! Der Waldrapp war übrigens sogar lange Zeit nur von Holzstichen bekannt und zeitweise hielt man ihn für ein Fabelwesen, bis er in Nordafrika wiederentdeckt wurde. *schlausenfdazugeb*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das find ich nachvollziehbar - die sehen schon unwahrscheinlich aus.

      Löschen
  3. Sehr schöne Fotos !!! Der Nasenbär ist echt super, einrollen und weiterschlafen, gar keine so schlechte Idee an manchen Tagen! ;-) Und die Waschbären finde ich auch toll!

    Liebe Grüße vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.