Dienstag, 20. Oktober 2015

Pilzorado


















Es gibt ja hier bei uns im Elztal schon viele Pilze. Aber um den Schluchsee drumrum, da wachsen die Dinger wie Unkraut.
Einzeln, in Familien, in Gruppen, in Hexenringen - Pilze über Pilze.



















Ihr könnt euch meine Begeisterung vorstellen.
Mein Mann kennt mich ja schon länger und seufzt höchstens mal ganz leise, wenn ich schon wieder einen ganz interessanten Pilz gefunden hab und natürlich fotografieren muss. 













Kommentare:

  1. Liebe Centi,
    so viele gibt es da? Nichts wie hin. Bei uns ist es schon zu kalt. Der bemooste, betannte und bepilzte Stein (oder Baumstumpf? Zu bemoost...) ist absolut phantastisch, eine Welt für sich...
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das ist ein Baumstumpf. Sieht aus wie ein Kissen, auf dem die schönsten Pilzen ausgestellt werden. =)

      Sag mal, wenn du dich noch erinnerst... du hast mal bei meinem Postkarten-Gewinnspiel gewonnen, aber ich habe noch keine Adresse von dir. Könntest du mir die mal zukommen lassen?

      Löschen
  2. Meine bärtige Hälfte stöhnt bei Pilzen auch immer, dass ich schon wieder den ganzen Wald dokumentieren muss. Bei mir werden die Ergebnisse allerdings bei Weitem nicht so schön wie deine Bilder. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hihihi. Obwohl ich ja keine Pilzfotos mache, ist mein Liebster schon daran gewöhnt, dass ich immer mal stehenbleiben muss um irgendwas anderes zu fotografieren... So ist das halt. :D
    Und bei so schönen Pilzen darf man doch ruhig mal einen Moment länger hinschauen!

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wirklich wunderschöne Pilzfotos!
    Das sechste Bild von unten erinnert mich an einen Spielmannszug mit Tamburmajor an der Spitze.
    Die beiden Dicken auf dem letzten Bild finde ich auch toll. Sind das Teufelspilze? Die Kappen sehen irgendwie eigenartig aus.
    Schönen Abend noch wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden halte ich für Maronen (Braunkappen), aber ich hab sie mir nicht ganz genau angeschaut.
      Satanspilze haben dickere, rötliche Stiele. Die Kappen sind aber schon ähnlich.
      Bei meinen beiden sind die wohl noch so gewölbt, weil sie nicht ausgewachsen sind. =)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.