Sonntag, 20. September 2015

Sieben Spätsommersachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Noch schnell den Sonnenaufgang fotografiert und dann Laufen gegangen. Laufen gegangen klingt irgendwie komisch.























2. Ein bisschen Fallobst aufgesammelt.























3. Äpfel und Birnen zusammengeworfen und die Beute zuhause gewaschen.  Jetzt kann sie noch ein paar Tage nachreifen, bis ich sie weiterverarbeite.


















4. Einen Fuchs geschoren.
Nein, natürlich nicht - mein eigenes Sommerfell abgeschnitten.























5. Zufrieden über die neue Frisur gestrichen.























6. Jede Menge Papier-Mosaikstückchen zugeschnitten und aufgeklebt. Damit bin ich noch laaange nicht fertig, deswegen nur eine Detailaufnahme.























7. Gastbeitrag: Paul hat die Pfoten zum Jubeln benutzt. Sein Lieblingsverein, Erzgebirge Aue, hat nämlich gewonnen.

Kommentare:

  1. Toller Sonnenaufgang...♥
    Bei uns war davon heute morgen keine Spur - Nieselregen... :-(
    Coole Frisur - hihi trage sie auch sooo lang... ;-)
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für ein schöner Sonnenaufgang! <3

    Das Mosaik sieht super interessant aus, da bin ich mal neugierig auf das Endergebnis. Und die Äpfel machen Appetit. :)

    AntwortenLöschen
  3. Das Sonnenaufgangsbild ist wirklich wunderschön.....und ich bin gespannt was aus den äPfel und Birnen wird und aus den Papier-Mosaikstücken....

    Liebe Grüsse
    merlina

    AntwortenLöschen
  4. Oh so früh bist Du laufen gewesen... ich habe heute mal ausgeschlafen und glücklicherweise die Mittagszeit für ein Läufchen genutzt.... oh ja Äpfel, unsere sind erst im Oktober oder so reif, habe also noch Zeit.
    LG und eine tolle neue Woche wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  5. :D Fuchs geschoren! Das finde ich super! Solange Du nicht dem armen Paul ans Fell willst. ;-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  6. Das Bild vom Sonnenaufgang gefällt auch mir.
    Birnen und Äpfel stehen in den nächsten Tagen auch auf meiner Liste, aber zuvor muss ich noch Pflaumen verarbeiten.
    Ansonsten: Willkommen im Club! Ich lasse mir die Haare immer auf
    ca. 15 mm abraspeln, sehr pflegeleicht.
    Schönen Sonntag noch
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Du kannst bei dir selbst Friseur spielen !!! Ich bin mehr als begeistert !!!! Obst steht diese Woche auch am Programm ganz weit oben !!!

    AntwortenLöschen
  8. Hach, was für ein zauberhaft schöner Sonnenaufgang.
    (Und ja, laufen gegangene klingt irgendwie seltsam...)

    Ich mag deine Haarfarbe übrigens total. Sie schimmert so schön im Licht.

    LG
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Du, Dein Himmel brennt!
    Und weil "laufen gehen" sich immer so seltsam anhört, sagt Superpapa immer nur noch "Ich bin mal laufen".
    Man kann also auch "laufen sein".

    Äh... Zeit ins Bett zu gehen.
    Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt wollte ich dir gerade Komplimente für Äpfel- und Sonnenaufgangsfotos zu machen und dann haust du so ein Kurzhaarfoto raus. Das is doch im Winter viel zu kalt am Kopf! ^^

    AntwortenLöschen
  11. Uuuh, die kurzen Haare sehen gut aus - aber ich finde auch, Winter ist doch keine Zeit zum scheren, sondern um sich wollig einzupacken XD
    Nichtsdestotrotz wieder ein super schöner Sonntag! Der Sonnenaufgang ist wirklich schön! Und ich bin schon gespannt, was die Papier-Mosaik-Arbeit mal wird ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Leute, es ist noch nicht mal offiziell Herbst (erst morgen!) und ihr redet alle schon vom Winter... bis dahin ist die Wolle doch wieder warm gewachsen. :D

      Löschen
  12. Hihi, der geschorene Fuchs. :-D

    Was machst Du eigentlich aus dem ganzen Obst? Wir haben einen ganzen Baum voller Äpfel, aber die sind alle so winzig, dass das Schälen bestimmt voll die Strafarbeit wird. :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1. Roh essen (die schönen)
      2. Apfelkuchen (die nicht so schönen)
      3. Apfel-/Birnenbrei (der Rest)

      Für letzteres kann man die Apfel auch mit Schale und Gehäuse kochen, wenn man eine flotte Lotte hat - hab ich leider nicht, aber für eine ganze Baumernte lohnt sich das sicher!

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!