Sonntag, 14. Juli 2013

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Fahrrad abgestellt und Damhirsche fotografiert. Leider von ziemlich weit weg, aber ich werd euch nächste Woche trotzdem ein paar Bilder zeigen.


















2. Meine Gesamtstrecke seit Anfang des Jahres vom Fahrradcomputer abgelesen und mir selber auf die Schulter geklopft.
Übrigens hab ich den Computer problemlos ganz alleine ans Fahrrad hingebastelt, obwohl meine männliche Umgebung mir diese Fähigkeit im Vorfeld unisono abgesprochen hat.
Tz!


















3. Schundliteratur kommentiert.
Die Szene soll ernsthaft romantisch sein. Ich bin bestimmt kein Experte für Romantik, aber ein bisschen subtiler könnte sogar ich mich ausdrücken.


















4. Zur Erholung was anderes gelesen. Bis jetzt finde ich es etwas langatmig, aber vielleicht zieht die Handlung ja noch an.


















5. Diesen kleinen Kameraden von meinem Oberschenkel verscheucht. Der hat mich nämlich gebissen.
Ich meine - gut. Marienkäfer fressen Blattläuse. Warum sollten sie dann bei mir nicht auch mal kraftvoll zubeißen? Aber trotzdem... Hallo?


















6. Einen Organspendeausweis ausgefüllt (wenn jemandem mit einem meiner Organe geholfen werden kann, soll er es doch gerne kriegen) und mich darüber gefreut, dass ich einen bestimmen darf, der über sein eigenes Ableben informiert wird. Welche Macht in meinen Händen...
Groß- und Kleinschreibung ist ab und zu doch nicht völlig uninteressant.


















7. Risotto gekocht. Oder sowas Ähnliches. Jedenfalls Papps mit im Reiswasser gegarten Gemüse.

Kommentare:

  1. wow was für eine Wegstrecke! *applaus applaus*
    Und nochmal so viel Applaus für den Fahrradcomputer - selbst ist die Frau! ^^

    mit der Literatur ist das so eine Sache - ich bin da ja auch schon das eine oder andere Mal ins Näpfchen getreten. Aber das weiß man ja leider doch nie vorher ~.~
    Aber warum kommentierst du denn das eine Buch? XD

    noch einen schönen Restsonntag! ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, bei N&S ist doch endlich wieder Schundlektoren-Swap! :)

      Löschen
  2. Also von außen sieht das Buch ja klasse aus. Berichte mal wies war! Schönen Restsonntag wünscht Dir Katrin

    AntwortenLöschen
  3. @Palan
    Das ist der Schundliteratur-Swap bei NuS. Kurz: Man sucht sich ein scheußliches Buch für sein Swap-Kindchen und macht die Lektüre lustiger durch eigene Anmerkungen/Bildchen/usw. ^^
    Ich wollte auch immer mal gern mitmachen... Verpasse ihn aber irgendwie immer. ^^

    So, außerdem: toll, Organspendeausweis! :D
    Jetzt noch Knochenmarkspender werden. *g*

    AntwortenLöschen
  4. Organspendeausweis !!! Drei Daumen hoch !!!!

    AntwortenLöschen
  5. wow ganz schön fleissig beim Radeln!!!
    und ein Organspendeausweis *bewunder
    und sowieso und überhaupt siehts nach einem tollen Tag aus!!

    Lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Schwarzer Nagellack +Daumen hoch+

    AntwortenLöschen
  7. Schundliteratur kommentieren, klasse! Damit sollte ich auch mal anfangen, manchmal sitze ich echt kopfschüttelnd vor Büchern! Der Nachtzirkus steht auch noch auf meiner 'lesen wollen' Liste, bin gespannt, ob du dazu noch was berichtest ;)

    Daumen hoch für Organspendeausweis und sooo viele Kilometer mit dem Rad!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  8. Er schien das Bündel auszurollen? Ja was denn, rollte er es aus oder nicht?
    Vielen Dank, ein kleiner Abschnitt und du hast mir schon ein breites Lächeln auf's Gesicht gezaubert mit dem Büchlein.
    und pfft, da erwartet man von mir, dass jede Arbeit an der Uni komplett fehlerfrei ist und die machen so einen Patzer in so einem wichtigen Kärtchen, weil sie sich den Lektor sparen? Bitter. Aber ändert ja nichts an der sehr guten Sache an sich.

    AntwortenLöschen
  9. Meine Güte...! Ich habs zwar eben zehn mal lesen müssen, bis ichs geschnallt hab, aber der Satz beim Organspendeausweis ist wirklich super! :D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!