Sonntag, 24. März 2013

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.

















 
 1. Den ersten Schmetterling des Jahres fotografiert. Ein kleiner Fuchs (der ist nicht so schlau, der heißt so!)


















 2. Gefundene Steine gewaschen. 



















 



 3. Das Fahrrad aus dem Keller gehievt und ein Stündchen rumgefahren. Die erste Hälfte ging es sanft, aber hartnäckig bergauf.


















4. Ein Brausemagnesium eingeworfen. Mit sehr kalten und sehr roten Händen - zurück ging es dann logischerweise bergab... Ich glaube sonst nicht an Nahrungszusätze für gesunde Mitteleuropäer, aber Magnesium scheint was gegen Muskelkrämpfe zu helfen.


















 5. Eine neue Gymnastikhose anprobiert.
Super.
Sieht aus, als wär ich rausgewachsen.














 



6.  Einen schicken lila Streifen eingesetzt. Die Rückseite von dem Stoff wäre sogar ziemlich passend dunkelgrau gewesen, aber lila fand ich besser.


















7. Die wilden Tiere gefüttert. Die Spatzen waren den ganzen Winter über fast nie da, aber jetzt bringen sie dafür alle ihre Kumpels mit und prügeln sich dann. Bis jetzt hatten wir zum Glück noch keine Verletzten.

Kommentare:

  1. Uhhh! Fahrradfahren, Schmetterling - das klingt nach Frühling!! Bitte bitte bitte! ^^

    Und so kann man Sportsachen auch retten - cool gemacht, lila geht eh immer ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ein Scooterbecher? O.O

    Na dann bleibe ich lieber bei dem hübschen Schmetterling! :D

    (meine 7 Sachen gibts jetzt auch mit Bildern und Text. XD)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Spatzen sind ja süß. :-)

    Wir sind hier leider nicht mal ansatzweise soweit, dass man Fahrrad fahren könnten. Geschweige denn Schmetterlinge sehen.

    AntwortenLöschen
  4. *g* Ist der in der Luft zu voll zum Abheben? Eine Wuchtbrumme!
    ♥nic

    AntwortenLöschen
  5. Überall find ich heute etwas Lülanes in den 7 Sachen :D (Naja, fast... ;-) Bei uns war es der Reis!)
    Gegen Krämpfe hilft Magnesium tatsächlich SEHR. Ich hatte in der letzten SChwangerschaft so starke Krämpfe in, äh, Regionen... (Sagen wir mal so: SEHR weit oben am Bein ;-) ) dass ich nicht laufen konnte. Also, ich musste mich einmal von einem wildfremden Mann aus dem Supermarkt schleppen lassen weil alleine gehen nicht mehr ging... seit ich Magnesium nahm ging es besser, vorher wars alles sch...
    Wir hoffen im Moment auf Magnesium gegen die Migräne des großen Sohnes... mal sehen ob es wirkt, wir sind jetzt bei Tag drei der Magnesiumgabe...
    Suuuuuper Glas, übrigens! Hyper Hyper!! :D *lol*

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!