Samstag, 24. Oktober 2015

Alte Ansichtskarten


















Ich habe mir ein paar alte Ansichtskarten vom Schluchsee gekauft.


















Alle in leicht vergilbtem Schwarz-Weiß, einige mit Wellenrand und eine im Kupfer-Tiefdruck. Mit Aussichten und Gebäuden, die es so teilweise nicht mehr gibt.


















Das Nette dran ist: Die sind nicht vom Flohmarkt oder vom Trödler, sondern aus dem Supermarkt, der auch die neuen Postkarten verkauft. Die alten hängen auf der Rückseite vom Kartenständer. Und zwar seit 40 oder 50 Jahren.
Irgendwie müssen die sich ziemlich verkalkuliert haben, das davon immer noch welche übrig sind.
Aber: Es gibt die jetzt billiger!


















 Jedenfalls hab ich vier davon eingerahmt.


















In einen Billig-Wechselrahmen aus Kiefernholz, den ich mit Acrylfarbe fast schwarz gemalt hab. Hellschwarz. Steht ihm gut.























Daraus und aus ein paar anderen Bildern hab ich im Haushaltszimmer eine kleine, hm, Bildergruppe gebastelt.
Im Richtigen Leben sind die übrigens gerade und hängen auch gerade.

Kommentare:

  1. Bei solchen Gelegenheiten kann man richtig gute Funde tätigen - und hat dabei das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben...
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den alten Postkarten ist ja skurril :D! Also ich vermute ja, daß die im Lager nach hinten gerutscht sind und nach über 50 Jahren erst wieder gefunden wurden oder so.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.