Donnerstag, 28. März 2013

Saisonverlängerung

Es ist Ende März und ich fütter immer noch die Federsäcke auf dem Balkon.
Ich bin kein Anhänger der Theorie mit der geschlossenen Schneedecke.
Nach meiner Erfahrung bleiben die Vögel einfach weg, sobald sie "in der freien Natur" wieder genug finden, und dann hör ich natürlich auch auf, sie zu füttern.


















Irgendwann in den letzten Tagen gab es mal ein bisschen vernünftiges Tageslicht für ein paar Fotos.
Oben ein Buchfink, unten eine Blaumeise.


















Und heute war das Licht miserabel, aber dafür war ein Storch auf der Wiese gegenüber unterwegs.
Im Schneeregen.


















Die Wiese ist übrigens die, die jetzt bebaut wird. Die Fischtreppe, die angeblich in die Gutach eingebaut werden soll, darf jetzt wohl als Ausgleichsmaßnahme dafür und für die neue Verbindungsstraße herhalten.
Das ist der Nachteil an Baden-Württemberg: Wir haben Arbeitsplätze, aber wir bauen langsam aber sicher das Ländle zu.

Kommentare:

  1. Störche gibt es jetzt immer mehr :D. Als ich noch ein Kind war, waren die fast ausgestorben und fast schon eine Legende, weil die Chemie in der Landwirtschaft zuerst das Kleinviehzeugs vergiftet hat und dann die Störche, die daa Kleinviehzeugs gefressen haben.

    Schön, daß es die wieder gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, meinen ersten Storch hab ich auch erst als Teenie im Elsaß gesehen, und jetzt gibt es wieder ziemlich viele. Ich find das auch toll. =)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!