Dienstag, 5. April 2016

Allzeit voran























Offenbar spricht sich allmählich rum, dass ich eine Schwäche für Fahrräder und alten Krempel habe.
Heute hat mir ein Kollege dieses wunderbare Reklameplakat für Mars-Fahrräder aus den 1920er Jahren mitgebracht. Also ein Original, kein Nachdruck.























Das hat er beim Aufräumen gefunden. Auf die Rückseite hat seine längst verstorbene Großmutter in deutscher Kinderschrift ihren Namen gekritzelt.

Ich finde das wirklich hübsch - so eine nette junge Dame mit Wasserwelle und weißen Strümpfen (die kann sie ja mit Kettenkasten am Rad auch tragen). Und dann Birken und so schöne Farben und vor allem so ein schickes Fahrrad.

Das Plakat ist auf eine Art Spanplatte aufgeklebt und hat eine Aufhängschnur mit Ösen, von denen eine leider ausgerissen ist. Sonst ist es ein bisschen schmuddelig und leicht beschädigt, aber dafür hat es ja auch schon fast 100 Jahre auf dem Buckel. Das wird vorsichtig wieder fit gemacht und kommt an die Wand in meinem Büro.

Ein Mars-Fahrrad hatte ich als Kind übrigens auch mal. Das war allerdings kein Original - der Quelle-Versand hat den Markennamen gekauft, nachdem die Mars-Werke Ende der 50er Jahre Konkurs angemeldet hatten. Und jetzt ist Quelle ja auch schon eine ganze Weile Geschichte.

Kommentare:

  1. Boah ... bekommst Du tolle Geschenke, Glückwunsch :D!

    Und jetzt wo Du es schreibst, kann ich mich an die Quelle-Mars-Fahrräder wieder erinnern XD. Die fand ich aber unkuhl. Kuhl waren so alte schwarze Fahrräder mit Herkules oder NSU-Schriftzug. NSU war damals eine harmlose Auto-, Moped- und Fahradmarke.

    AntwortenLöschen
  2. Birken erinnern mich immer an russische Filme.
    Das war aber wirklich eine ganz besonders nette Geste von Deinem Kollegen.
    Ich wünsche viel Freude an dem schönen Geschenk!
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Das Fahrrad hat ja wundervolle Details - ein schöner Schwanenhalsrahmen, wie er von Diamant auch heute noch gefertigt wird (allerdings aus Alu und nicht mehr aus Stahl), das geflochtene Rocknetz in verschiedenen Farben, dann der Federsattel und die Werkzeugtasche, denen man die Lederhaptik förmlich ansieht und zum Schluss noch die alte Stempelbremse am Vorderrad. Sportlich dynamische Optik durch das Fehlen eines Gepäckträgers - wie bei Deinem Waldrad!!

    Das abgebildete Rad entspricht aber nicht den Vorgaben der StVZO, da die Beleuchtung fehlt...

    Naja, man kann ja nicht alles haben.

    LG el capitán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wenn ich mir da die Typen auf den Rennrädern anschaue, an deren Rädern fehlt in der Regel auch sämtliche Beleuchtung... Da ist mir dieses feine alte Rad auch viel lieber ;-)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. ...und an deren Beinen fehlt auch so einiges - z.B. Haare... ;)

      Löschen
  4. Ooohh, so ein tolles Rocknetz hatte meine Mama ganz früher auch mal an ihrem Rad :D

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ein tolles Schild. Das hätte ich auch mit Freuden genommen. Das erinnert mich sofort an mein uraltes Hollandrad ohne Gangschaltung (das ich auch noch besitze...aber nicht mehr benutze).
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!