Mittwoch, 30. April 2014

Morbides Mädchen

Irgend jemand hat dieses Straßenschild in Freiburg verziert. Oder eher verunziert.
Nach einer ausgeglichenen Persönlichkeit sieht das nicht unbedingt aus.


















Aber ein wirksamer Effekt, wenn man nichtsahnend nach oben guckt.

Kommentare:

  1. Ich finde ja die meisten Puppen/Kunstwerke eher gruselig... von Barbiepflanzen und Kopfansammlungen... in einer Nachbarstraße hängt eine Babypuppe am Galgen. Weird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Puppen an sich schon creepy... wenn man die dann noch seltsam instaliert - also, nein danke! *grusel*

      Löschen
  2. Gab es da in Ribeauvillé (Eintrag Juli 2013) nicht auch so eine seltsam morbide Installation an einem Haus aus Puppen und Störchen und so? Ich habe nur leider das Foto davon nicht gefunden...

    ...und ich bin ja auch vorbelastet, was so seltsame "Kunst" angeht: Mein Vater hat Mitte der 70er Jahre (!) eine unbekleidete Puppe (!!) grün lackiert (!!!) und in einen Käfig aus zwei Fahrradkörben gesperrt, die mit Draht zusammen gebunden waren. Das ganze hing dann der Witterung ausgesetzt bei uns im Garten - und war vor 2 Jahren immer noch da. DAS ist gruselig!!

    Gruß, L(I.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,ein Strorch, der ein Baby bringt. Du hattest das glaub ich fotografiert... war ungefähr am 27.06., wenn dir das weiterhilft. ;-)

      Das mit der Puppe im Käfig find ich auch *echt* ne unheimliche Aktion. Insbesondere, wenn man kleine Kinder hat...
      Aber am schlimmsten von allem ist immer noch der Märchengarten in Simonswald. :D

      Löschen
  3. Huuuh, ich würde mich erschrecken...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!