Freitag, 30. August 2013

Ente süß

... ohne sauer.


















Ganz besonders niedlich und sehr zutraulich.



















Na schön, wir haben sie ein kleines bisschen gefüttert. Das soll man ja nicht... aber irgendwie ist man ja auch nur ein Mensch. Sie machte so ein hungriges Gesicht.

 



















... und hat sich brav bedankt.

Kommentare:

  1. !!!!!!!!! Kommentar "out of topic" !!!!!!!!!

    Heute ging in Deutschland die von der AOK und dem ADFC veranstaltete Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" zuende. Ziel war es, im Zeitraum von drei Monaten (Juni bis August) an zumindest 20 Tagen das Fahrrad für eine Teilstrecke oder die gesamte Strecke von zu Hause bis zur Arbeit und zurück zu nutzen. In diesem Jahr hat auch Centi ("Ich werde niemals mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren!", Zitat vom März 2013) an dieser Aktion teilgenommen.

    Ääähm, oder doch ein bisschen mehr als das: Centi hat ihr Fahrrad an 44 Tagen genutzt und dabei 1170 km zurückgelegt! (Zusätzlich natürlich noch ein paar sonstige Touren - sie ist halt doch eine Radel-Ratte.)

    Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung!


    L (I.)


    Nachtrag: Da Centi so bescheiden ist, würde sie vermutlich niemals selbst so rumprotzen - ich finde das aber ehrlich ganz toll...:)

    Nachtrag 2: Die Ente ist freundlich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast doch einen an der Waffel. Aber Danke!
      Und Herzlichen Glühstrumpf zu 2.222 km. ;-)

      Löschen
  2. Awwww, Enten XD
    Ich bin momentan auch total gerne am Enten knipsen, die Viecher sind toll! Allerding isses schwer gleichzeitig aus der Hand zu füttern und die Kamera so zu bedienen dass man auch was sieht.. Insofern sind deine Bilder echt toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke... aber das ist nicht meine Hand - ich habe einen externen Entenfütterer benutzt. :D

      Löschen
    2. Ich bräuchte einen externen Foto-knipser XD Hab zu viel Spass daran die enten zu füttern um das aufzugeben.

      Löschen
  3. Die Fotos sind unglaublich süüüß!
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  4. Ach Wildtiere, die so in der Umgebung des Menschen aufwachsen, sind es eh gewöhnt und ob man sie nun direkt füttert oder sie sich die Pizza aus der Mülltonne holen oder die Keksreste von der Wiese macht sie nicht mehr oder weniger wild.

    AntwortenLöschen
  5. oh, die ist ja süss! das mit den füttern müssen versteh ich voll und ganz. wird ja nicht umsonst so ein hungriges Gesicht gemacht haben..

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.