Sonntag, 29. April 2012

7 Sachen - fast schon Sommer

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.

Nach der Idee von Frau Liebe.


















1. Die Fenster aufgemacht und ganz viel Blauregenduft reingelassen.


















2. Mal wieder die Müslimischung aufgefüllt.


















3. Balkonblümchen gegossen.


















4. Balkongrünzeug ein bisschen gestutzt und dabei festgestellt, dass der Nagellack wunderbar zum Arbeitsgerät passt.


















5. Gelesen (der erste Teil läuft gerade als "Die Tribute von Panem " im Kino). So völlig umwerfend toll fand ich die ersten beiden Bücher nicht, aber jetzt beim dritten Band bekommt das Ganze doch noch etwas mehr Tiefgang.
Als Film würde ich das aber nicht sehen wollen. Iiih bah.


















6. Ein paar Ginsterzweige gepflückt.


















7. Die Füße frühlingsfein gemacht.

8. Vergessen, Muffins zu backen. *seufz*

Kommentare:

  1. Blauregen vor dem Fenster... das hätt ich auch gerne. Was muß das für ein Duft sein...
    Leider wächst der hier nicht, da reiner Schattenhof...

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  2. Die Nägel passend zum Arbeitsgerät... das nenne ich Stil! :)
    Baluregen finde ich auch wunderschön, nur leider habe ich keinen. Dafür freue ich mich auf den Flieder im Garten!

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Boar, Fuß- und Fingernägel passen ja sogar zum Arbeitsgerät, sehr stylisch.

    Und was die Skepsis angeht, wie bitte die folgenden Hungergames-Bücher verfilmt werden sollen, bin ich ziemlich auf deiner Seite... Das wird immer heftiger!
    (und sowas soll ein Kinderbuch ab 12 sein!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mir auch den ersten Teil nicht angeschaut.
      Aber ab 12 ist schon ziemlich... naja. Passt aber gut zu Harry Potter ab 6. Das nächste filmische Kettensägenmassaker ist dann wahrscheinlich FSK ab 14. ;-)

      Löschen
  4. Die Tribute von Panem hab ich jetzt als Buch fürs Krankenhaus gekauft, damit ich auch etwas zu lesen habe wenn ich nur rumliegen kann. Ob es gut oder schlecht oder egal oder IhBah ist kann ich ja dann herausfinden. Ich ´lese es dann aber auf deutsch, weil ich weiß dass ich im Krankenhaus eh kein ausländisch verstehe, wenn da so viel los ist... *augenroll* (eigentlich verstehe ich englisch wirklich sehr gut, aber im Krankenhaus scheint das immer komplett weg zu sein *gg*)
    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso musst du denn ins Krankenhaus? Doch hoffentlich nix Schlimmes?!

      Löschen
  5. Nix schlimmes, "nur" ein Nabelbruch. Muss aber halt geflickt werden, was mich für 6 Wochen lahmlegen wird... (aber so lang bleib ich net im KH, höchstens von nächstem Mi bis So.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, ein Glück! Ich werd an dich denken und die Daumen drücken. ;-)

      Löschen

Du möchtest mir einen Kommentar schreiben? Das freut mich.
Vielen Dank!

Liebe anonyme Kommentatoren, obwohl ich die Sicherheitsabfrage für alle ausgestellt habe, erscheint sie bei euch trotzdem. Tut mir leid! Ich weiß eure Kommentare doppelt zu würdigen. =)