Montag, 13. November 2017

Hochwasser



















Gestern war mal wieder Hochwasser.
Nachdem der Sturm vorbei war und der Regen eine Pause eingelegt hat, bin ich kurz mal gucken gegangen.



















Unsere Bahnstrecke funktioniert nur noch, weil jemand schnell reagiert hat und irgendein Bächlein, das gerade die Gleise unterspülen wollte, mittels Buddelei flugs umgeleitet hat.



















Das hier ist sonst auch nur ein ganz dünnes Rinnsal.



















Hier steht auch links vom Bach noch ein Haus, ohne so eine schicke Mauer und vor allem ohne Hanglage wie auf der rechten Seite. Die Bewohner schlichen schon mit ziemlich besorgtem Gesichtsausdruck auf ihrem überfluteten Grundstück herum. Ein paar Liter mehr, und bei denen schwappt es ins Wohnzimmer.



















Normalerweise ist da vor den Bäumen - also in der unteren Bildhälfte - eine Wiese und kein Wasser.
Ich bin gerade mal wieder froh, dass wir ein paar Hundert Meter weiter entfernt wohnen.

Kommentare:

  1. Da kommts einem drinnen in der warmen Wohnung gleich doppelt so gemütlich vor :D

    AntwortenLöschen
  2. Oh weh, davon sind wir in Berlin verschont, aber das ist echt heftig... ich drück die Daumen, dass es bald wieder besser ist.
    Liebe GRüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. Eijei, bei Euch ist was los! Ich drücke die Däumel, dass das Hochwasser nicht weiter steigt!

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das ist ja wirklich ein Hochwasser, bei dem man sich glücklich schätzt, in höherer Lage zu wohnen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.