Dienstag, 16. Mai 2017

Die Erschaffung des Wandbildes, Teil I


















Ferienwohnung.
Schlafzimmerwand.
Ööööde. 
Man könnte 10 oder 12 Bilder aufhängen. Na ja, schon in Ordnung, aber kann halt jeder.
Fototapete wäre prima (da gibt es total schöne Waldszenen!), aber ich kann weder tapezieren noch hab ich die Möglichkeit, das Material da hinzukriegen.
Bemalen? Bemalen wäre gut.


















Pinterest bietet viele wirklich hübsche Beispiele mit Bergketten an.
Hier eine sehr maue Fotomontage. In echt hätte ich da gerne mehr Berge, ergo mehr Tiefe, und einen gleichmäßigen Farbauftrag.
Gehabt.

Denn dank einer spontanen Eingebung bin ich mittlerweile auf diese Idee verfallen:


















Wenn Wandgemälde, dann Michelangelo.

Das Schlimme ist: Auch meine bessere Hälfte findet die Idee echt gut.
Ist also ein fast schon ernst gemeinter Plan. Mit Gittertechnik ließe sich das Motiv übertragen, und Bilder kopieren kann ich ganz gut. Acrylfarbe ist billig und auch mit Öffis und auf dem Buckel zu transportieren.
Allerdings hab ich noch nie was in der Größe gemalt. Und - Michelangelo zu kopieren erfordert auch ein bisschen Mut. Wenn bei Miró was schief wird... jetzt mal ehrlich, das merkt doch kein Mensch. Hier schon.

Kommentare:

  1. Beamer mit Foto an die Wand??

    LG el capitán

    AntwortenLöschen
  2. ich bin wirklich gespannt...sowas kann ich ja gar nicht....aber ich glaube Beamer ist eine gute Idee...

    Liebe Grüsse
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Du hast wirklich tolle Ideen, aber ein Fresko von Michelangelo nachmalen zu wollen,finde ich nicht so gut.Vor diesem Künstler habe ich zu viel Respekt.
    Vielleicht denkst Du auch nochmal über die voraussichtliche Arbeitszeit nach, wenn es halbwegs vernünftig werden sollte.
    Bin gespannt, wie Du Dich entscheidest.
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Alter! Du weißt ja, ich bin immer sehr für bekloppte Ideen zu haben. Aber das hier würde sicherlich eine ganze Menge Zeit und reichlich Nerven kosten. Ich denke da gerade an reichlich ungemütliche Haltung beim Malen und unglaublich viele Schattierungen.
    Wenn du es wirklich machst, kannst du mich schon mal jubelnd und cheerleadernd an der Seitenlinie imaginieren. Aber ich an deiner Stelle würde es nicht tun. (Ich hoffe natürlich, dass du es doch tust.)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. Das mit der ungemütlichen Haltung, das macht mir auch das meiste Kopfzerbrechen. Alles, was über oder unter der entspannt erreichbaren Höhe liegt - also das Meiste - wird vermutlich echt anstrengend.

      Löschen
  5. Du könntest ca. 170 € in ein Wandtatoo investieren? Hängt von der Größe ab (der Preis ist für 293*140 cm), kann aber ein Menge Ärger im Perfektionistenwahn ersparen. Andererseits möchtest Du es ja selbst erschaffen... (Naja, dann hättest Du eben eine Rückfallebene.)

    Falls Beamer, sprich mit mir!

    LG el capitán

    http://pixers.de/sticker/erschaffung-adams-von-michelangelo-sixtinische-kapelle-rom-43117675?default=1&_pixt=pixers1&gclid=CMjP4PH_9dMCFWwq0wod2zcLqQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich Depp - keine Klebefolie, sondern Wandtattoo... (z.B. 1art1, 50€, ca. 250*80 cm)

      Löschen
    2. Och nöö. Ist mir zu 1.) viel zu teuer, 2.) sind so riesige Aufkleber vermutlich mindestens genau so schwierig wie Fototapete, 3.) stinken die vermutlich und 4.) will ich das ja schon selber machen.

      Löschen
  6. *kicher*
    Da hast du dir ja was ganz kleines vorgenommen. XD

    Ganz abgesehen von der Machbarkeit und dem Aufwand... find ich die Bergketten ehrlich gesagt viel schöner. ;)
    Der Michelangelo passt doch eh viel besser ins Bad!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, im Bad hab ich aber Fliesen. Und viel weniger Platz. ;-)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!