Samstag, 15. April 2017

Ostergrüße

Endlich. Endlich habe ich es mal geschafft, zu Ostern ein paar Karten zu basteln und auf die Reise zu schicken.























Das will ich jedes Jahr machen, aber Ostern kommt ja genau wie Weihnachten immer so überraschend...

Zum Einsatz kamen gefaltete Karteikarten, die im Büro übrig geblieben sind. Erst hatte ich sauber ausgemessen, mit dem Messer vorgeritzt, gefaltet und alles war schief - weil die Karteikarten nämlich leider nicht ganz rechteckig sind (und ich wundere mich seit Jahren warum das immer so schwierig ist, aus denen was zu basteln). Dann hatte ich keine Lust mehr und hab sie einfach von Hand umgebogen. Nicht so ordentlich aber viel gerader.
Das blaue sind Notizzettel, die Schmetterlinge hab ich aus einem Prospekt ausgestanzt, und die grauen Blütenmitten sind Markieretiketten. Die Kaninchen sind Glanzbilder, die ich vor Jahren mal im Billigheimerladen gekauft habe. Leider hab ich da viele Bilder von weinenden Karnickeln, die sind natürlich auch für Ostern nicht so das Wahre. In meiner heilen Osterwelt weint niemand!

Kommentare:

  1. Die Häschen erinnern mich an Peter Rabbit von Beatrix Potter, die habe ich immer sehr geliebt!
    Schöne Ostern
    wünscht Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm .... was macht man blos mit weinenden Kaninchenbildern?

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine hübsche, heile Osterwelt :)
    [Weinende Kanninchen? Oh weh :/]

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.