Samstag, 18. März 2017

Passend zum Wochenende


















Sturm und Niesel. Angeblich soll es ja später richtig regnen. Nicht, dass das Wetter dadurch angenehmer werden würde, aber dann lohnt sich die Sache wenigstens.


















Wind - also starken Wind - halte ich dagegen für ein völlig überschätztes Naturphänomen. Pustet dumm rum und nützt keinem.


















Und das natürlich genau, sobald der arbeitende Teil der Bevölkerung mal Zeit hätte, um z. B. eine Wand im Wohnzimmer streichen. Geht ja aber nicht, wenn man kein Fenster zu Lüften öffnen kann. Gnarf.














Kommentare:

  1. Sieht doch eigentlich sehr stimmungsvoll aus... Ich glaube, es tröstet dich wenig, wenn ich Dir erzähle, dass es bei meiner Tochter in Vermont einen heftigen Schneesturm gab. Dann lieber Regen und ein bisschen Wind.
    Streichen kommt dann am nächsten Wochenende dran.
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Wow, wie dramatisch die Bilder sind :D!

    AntwortenLöschen
  3. Es mag zwar ärgerlich sein, aber es sieht schon verdammt gut aus!

    Grüßlis!

    AntwortenLöschen
  4. Hui, das sind aber schicke Bilder :D. Ich persönlich mag Wind sehr gerne, aber ich komme ja auch ursprünglich von der Küste, und da ist eigentlich immer Wind. Und jetzt in Franken fehlt er mir wirklich^^

    AntwortenLöschen
  5. Dabei sind die ersten beiden Bilder ja traumhaft *.* Würde ich mir direkt in den Flur hängen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!