Sonntag, 29. Januar 2017

Sieben Sachen vom Schluchsee

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Einen ziemlich großen Raureifkristall abgebrochen. Im Hintergrund der gefrorene See. Davon zeige ich euch nächste Woche noch mehr Fotos.























2. Eine kleine Schneelandschaft im Wohnzimmer entstehen lassen. Da war noch ein Rest Teppichschaum von "Sapur". Riecht viel besser als der von "Vanish" und bringt auch ein bisschen mehr.



















3. Eine Bratpfanne eingeweicht. Das ist Gott sei Dank die Unterseite, aber trotzdem. Was muss man denn veranstalten, dass die so aussieht? Wenn mir mal irgendwas auf dem Herd überläuft, schaue ich, dass ich das gleich abwische und nicht jahrelang einbrennen lasse.


















4. Eine halbe Stunde geschrubbt. Eine halbe Stunde ist ein ziemlich langer Zeitraum, wenn man Dinge in einem Waschbecken bearbeitet, das sich auf der richtigen Arbeitshöhe für Menschen befindet, die 25 Zentimeter kleiner sind als man selber.
Für den Rest muss ich wohl so einen komischen Metalltopfkratzer nehmen. Dann weiß ich vielleicht endlich mal, wofür die existieren.























5. Mir zur Belohnung und überhaupt ein Stück Käsekuchen mit Himbeeren gegönnt.























6. Eine Kerze angezündet.


















7. Nach einem eher spärlichen Abendbrot ein kleines Glas selbstgemachten Apfelbrei gegessen. Bin begeistert, dass der nach drei Monaten immer noch gut ist.

Kommentare:

  1. Da warst du ganz schön fleißig...der Kuchen sieht wirklich lecker aus und Du hast ihn dir wirklich verdient....

    Liebe Grüsse
    merlina

    AntwortenLöschen
  2. Da warst du sehr fleißig. Solche Putzarbeiten kenne ich leider auch, nur leider ist es bei uns ständig die angebrannte Milch im Innern des Milchtopfes. Von Deinem Kuchen hätte ich gerne ein Stück, der sieht sehr, sehr lecker aus.

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Apfelmus esse ich auch so gerne. Die halten wirklich lange. Ob ich den Topf so lange geschrubbt hätte, bezweifle ich wirklich ...

    AntwortenLöschen
  4. Der Kuchen sieht aber lecker aus!!! :-)
    Und der Raureifkristall ist wunderschön!!! Diese Jahreszeit bietet wirklich schöne Motive.

    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  5. Urks. Die Pfanne. Hast du schon mal Backpulver versucht? Zusammen mit heißem Wasser hat das kleinere angebrannte Sachen bei mir schon gut beseitigt.
    Wie gut, dass du immerhin Kuchen und Schnee hattest. Das bringt doch ein bisschen Entspannung. ^^

    AntwortenLöschen
  6. Toller Sonntag, Schnee haben wir ja hier nicht mehr. JA, irgendwann sieht die Pfanne wohl so "toll" aus. Der Käsekuchen schaut echt lecker aus.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Schneelandschaft im Hintergrund :)
    Das mit der Küche kenn ich - ich hab mir im Sept eine neue Küche gekauft und hab sie so hoch wie möglich machen lassen - soooooo geil :) ich mit meinen 1.80 muss mich nicht mehr krum machen :)
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  8. Uhh, die Bratpfanne sieht wirklich etwas mitgenommen aus. Gasherd? Aber sehr löblich,dass Du Dich daran gewagt hast.
    Bin schon auf die Schluchsee-Bilder gespannt!
    GLG Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Hui, die Pfanne ist wirklich ordentlich dreckig. Respekt, dass du sie so lange bearbeitet hast. Ich drücke die Daumen, dass du den Rest auch noch abbekommst.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  10. Huhu,
    Goldkind hat recht. Mit Backpulver und Wasser einfach eine Viertelstunde auf dem Herd kochen lassen, erspart das schrubben :-).

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!