Samstag, 3. September 2016

Mehr Wasser als Himmel


















Auf meinen heutigen Fotos spielt der Himmel eher die Nebenrolle und spiegelt sich im Schluchsee.


















Die grünen und orangefarbenen Schlieren sind vermutlich irgendwelche Algen, die in den ruhigen Ecken am Ufer zusammengetragen werden.



















Wo Wellen sind, sind keine Algen. Dafür Sonnenglitzer.


















Und dieser nette Hund, der unbedingt wollte, dass Frauchen für ihn Stöckchen wirft, und dann immer am Ufer gewartet hat, bis das Stöckchen von selber wieder angetrieben kam. Schwimmen fand er nämlich nicht so toll.



















Und auf dem letzten Bild mit Abendstimmung kommt dann doch noch mal der Himmel mit ins Bild: Mit verwischtem Wolkenschleier, aber sonnig.




Kommentare:

  1. Bei Deinen ersten Wasserfotos, glaubte ich schon, Aquarelle zu sehen. Wunderschön! Haha, der Australian Shepherd mag nicht ins Wasser gehen, das mochte mein Aussie Leilah auch nicht. Ihr Lebtag lang ging sie nicht tiefer, als bis das Wasser am Bauch kitzelte... Dafür werden mir immer noch die Augen feucht, wenn ich einen Aussie sehe, selbst auf einem so netten Foto... (ist ja auch noch nicht mal ein Jahr her...)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Mehr Meer geht doch immer...oder See...oder Wasser...oder schöne Fotos :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Centi, Du hast recht, oft sehen die Himmesspiegelungen im Wasser noch schöner aus, als das Original... Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.