Donnerstag, 25. August 2016

Libellen























Wenn draußen die 30°-Marke überschritten wird, schaltet mein Hirn gegen 13:00 Uhr in so eine Art Sparmodus.
Ein origineller Titel für einen Blog-Post? Pustekuchen.
Heute gibt's Fotos von Libellen, also nennen wir es... hmmm... ja, genau: "Libellen".























Ich wollte eigentlich auch noch nachgucken, was für Libellen das genau sind. Ebenfalls zu kompliziert bei dem Wetter.
Ich denke, dass auf dem ersten Bild ein Blaugrünes Mosaikjungfern-Weibchen ist. Die Weibchen sind nämlich nicht blaugrün. 
Die richtig blauen, dünnen sind wohl irgendwelche Azurjungfern, und die rote irgendeine Heidelibelle.


















Ich bin damit, die Fotos geschossen, bearbeitet und hochgeladen zu haben, für heute eigentlich auch zufrieden.


Kommentare:

  1. Namen sind doch nur Schall und Rauch. Die Libellen selbst finde ich toll. Sie sind so zarte Wesen und wunderschön gefärbt.
    Hier habe ich in diesem Jahr nur sehr wenige Libellen gesehen.
    Du hast fantastische Fotos geschossen bei diesem elenden Wetter. Geruhsamen Abend wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Die hast du wirklich toll getroffen! Wunderschön, aber dennoch Raubtiere...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.