Sonntag, 10. Juli 2016

Sieben Sommersachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.























1. Den Ziegen Hallo gesagt. Sie hatten gerade frisches Futter bekommen und fanden mich nicht weiter interessant.
Man beachte bitte auch das Tier hinter dem Ziegenbock (Bild anklicken macht größer)!


















2. Vergeblich versucht, eine kleine Ringelnatter zu fotografieren. Sie ringelt sich da irgendwo im Wasser herum. Die können nämlich echt gut schwimmen. Vor allem auch gut tauchen.























3. Ein paar Weidenröschen und Mädesüß in die Vase gestellt. Keine Sorge, ist beides nicht artengeschützt oder selten.























4. Ein Brötchen mit Ziegenkäse und Tomaten gevespert.























5. Den Küchenboden geschrubbt. Mit dem neuen Schrubber wird der wieder richtig sauber. Beim alten waren die Borsten alle umgebogen oder abgebrochen - vermutlich weniger, weil ich so eifrig putze, sondern einfach weil der schon 20 Jahre in Gebrauch war.


















6. Ein kleines Ameisenvolk sozusagen eingemauert. Mit sehr schlechtem Gewissen, aber mit Ameisen kann man nicht reden. Wasser, Backpulver oder Gift konnten sie auch nicht zum Umzug bewegen. Ich bin trotzdem nicht stolz auf mich.
Aber die wohnten in einem Loch in der Fassade unter unserem Badezimmerfensterbrett, und von da ist der Weg in unsere Wohnung zu kurz, als das man das Nest tolerieren könnte. Also Loch zugemörtelt, Ameise tot.
Hoffe ich. Nicht dass die ganze Bande morgen Früh in unserem Bad rumrennt und auf Rache aus ist.


















7. Toast Hawaii für den Liebsten gemacht. Mit Vollkorntoast. Für mich gab's das Gleiche mit Tomaten, weil ich Ananas mit Schinken ganz grässlich finde.

Kommentare:

  1. Die BLümchen sind wudnerhübsch und das Bild mit der Natter ist toll auch wenn ich die Natter nicht gefunden habe...;)

    Liebe Grüsse und einen schönen Rest-Sonntag
    merlina

    AntwortenLöschen
  2. Deine Küche ist sehr hübsch - so hell und aufgeräumt. Zu Schlangen hab' ich ein gestörtes Verhältnis seit eine Natter einmal bei uns im Klo herumgeschlängelt ist !!! Das war mir zuviel Schlange zu nahe !!!!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne Küche - zum wohlfühlen. Die Ziegen sind ja putzig. So was fehlt mir noch in der Sammlung. Aber irgendwie, ist das mit dem Federvieh praktischer. lg Martina

    AntwortenLöschen
  4. Die Blümchen sind ja wunderschön. Genauso wie ihre Namen! :-)
    Den Ziegen hätte ich auch einen Besuch abgestattet.
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, erst Ziegen besuchen und dann Ziegenkäse verspeisen, das passt ja gut. :D
    Das mit dem Ameisen kann ich allerdings verstehen, auf eine Plage hätte ich auch gaaaar keine Lust. Ich drücke die Daumen, das du morgen nicht mit Vendetta rechnen musst!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.