Sonntag, 12. Juni 2016

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Schuhe gebunden und gelaufen. Vor malerischer Wolkenkulisse, aber ohne Regen.























2. Ein paar Gräser in eine Vase gestellt. Etwas minimalistisch als Blumenstrauß, aber auch mal hübsch.


















3. Die hoffentlich halbwegs trockenen Balkonbohlen endlich mit Holzschutz eingepinselt und dann gehofft, dass der vorm nächsten Regen auch noch trocknet. Hat fast geklappt.


















4. Die Fenster geschlossen, weil die ganz normale wochenendliche Motorradflut gestanksintensive Unterstützung erhielt. An unserem Wohnzimmer fuhren gefühlte Hunderte von Oldtimern vorbei. Da ich mich weder für neue noch für alte Autos begeistern kann, sind das für mich vor allem lärmende Dreckschleudern. Auch wenn einige ganz putzig aussehen.


















5. Die etwas unzufrieden wirkenden Spatzen aufgeheitert. Erst hab ich mich wieder mal stundenlang auf meinem Balkon aufgehalten, und dann mussten sie auch noch warten, bis der Holzschutz nicht mehr allzu klebrig war!























6. Ein Geschenk von der lieben Nebo auf die Nägel gepinselt. Die Farbe ist ein hübsches Hellrot, ein bisschen ziegelfarben. Die Silberteilchen machen ein etwas ungewohntes Sandpapierfeeling, glitzern aber nicht. Ich bin mir unsicher, ob das vom Hersteller so gedacht war. Dafür deckt der Lack richtig toll.


















7. Einen großen Lauchkuchen gebacken. Für drei Personen war der wohl etwas überdemsioniert... oder doch nicht so gut, wie ich dachte.

Kommentare:

  1. Die Wolkenkulisse ist herrlich und ein Spaziergang ohne Regen hat ja auch noch Seltenheitswert...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Nomnom, den Lauchkuchen würde ich auch gern mal kosten - genug hättest du vermutlich. ^^
    Ansonsten mal wieder ein fabelhafter Ausblick, den du da genießen konntest. Also von den Wolken. Wobei ich die alten Autos ja auch sehr hübsch finde. :D

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es mit Oldtimern ähnlich wie Dir - für den Krach und Gestank kann ich mich wirklich nicht begeistern. Dafür aber für die griesgrämigen Spatzen. Die sind sehr putzig. :-) Und der Lauchkuchen sieht auch wieder lecker aus.

    AntwortenLöschen
  4. Die Wolkenfront ist himmlisch. Die Gräser würde ich so sofort aufstellen - leider hat mein Sohnemann eine Gräserallergie.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin total fasziniert von der tollen Aussicht! Ich hab's ja nicht so mit Bergen - aber deine Fotos wecken sogar in mir die Lust nach Bergluft ^^

    Genauso wie ich total Lust auf Lauchkuchen bekomme, wenn ich deinen sehe! *nomnom

    Insgesamt ein schönes Wochenende - und bei Oldtimern würde ich die Fenster auch schließen. Obwohl ich sie tatsächlich ziemlich cool finde. Aber laut und geruchsintensiv sind die Dinger definitiv doch und das würde ich auch ungern im Wohnzimmer haben :/

    AntwortenLöschen
  6. Eine tolle Kulisse :)
    In Wien hat es auch ganz schön geregnet... Aber jetzt scheint grad wieder die Sonne :s
    Die Gräser finde ich total schön...
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  7. Die Kulisse ist fantastisch. Oh ich kämpfe mit Allergie und hätte Angst, dass es sich verschlimmert. Aber so einen Strauß hätte ich auch gern. Mit dem Lauchkuchen ist wohl eher zuviel.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  8. Dein erstes Bild weckt fast ein bisschen Heimweh in mir. Irgendwie war es zwischen den Elztäler Bergen doch auch schön!

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde den Lack auf den Nägeln toll!!! Mal was ganz Anderes. Schöne Woche wünsche ich Dir!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!