Sonntag, 13. März 2016

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Rad gefahren. Hausrunde A ohne Berg. Ich finde ja, dass mein Outfit sehr schön zur Umgebung und zum Wetter passt.


















2. Aufgehoben, angeschaut und wieder hingelegt: Einen Erweckungs-Einkaufs-Chip. Wer mag, kann ja mal googeln. Ich fühlte mich mangels Glaubensvakuum nicht angesprochen.


















3. Eine gute Tat getan und ein paar Handvoll Froschlaich aus einer Fahrrille in einen ordentlichen kleinen Tümpel spediert. Die Rille trocknet nämlich zuverlässig jedes Jahr aus. Und ab und zu fährt jemand durch. Der Tümpel bietet die besseren Chancen, aber fast alle Frösche ignorieren ihn - obwohl er nur einen Meter entfernt liegt.
Übrigens fühlt sich Laich zwar wabbelig und glibberig an, aber angenehm fest. Nicht schleimig oder eklig.


















4. Gelesen. Na ja. Von Peter Weiß hatte ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft. Das hier ist eher wie Brecht ohne Handlung.


















5. Haare blondiert. Wirkt noch ein, dürfte aber sehr blond werden. Was auch so sein soll.


















6. Nagellacke mit Farbaufkleberchen versehen. Sehr Praktisch. Was die im Baumarkt können, können wir doch wohl auch.


















7. Maultaschen vom Metzger heiß gemacht und mit gebratenem Gemüse und Schafskäse gegessen. Echt fein.

Kommentare:

  1. Du passt wirklich hervorragend in die Landschaft.
    Echt beeindruckt bin ich allerdings von Deiner "Froschlaich- Rettungsaktion". Das Zeugs würde ich nie und nimmer in die Hand nehmen.
    Schönen Sonntag wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber das sind doch nur Eier. Die tun echt nix. ;-)

      Löschen
  2. Oha, wofür es so alles für Werbemittel gibt ...

    Froschlaich hätte ich mich auch nicht getraut anzufassen, aber gut, dass es weniger zimperliche Leute wie Dich gibt. Ein Hoch auf die Froschrettung! :-)

    Maultaschen fand ich früher auch immer lecker, aber ich habe leider noch keine vegetarische Variante gefunden die mich so überzeugt hätte wie die mit Fleisch. :-( Bei uns gab es die immer aus dem Kühlregal im Supermarkt; frisch vom Metzger schmecken sie bestimmt nochmal besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist aber echt nicht schlimm. Fühlt sich an wie rote Grütze, wenn man die mit Sago macht. :D

      Die Maultaschen vom Supermarkt waren bei uns auch lieber vegetarisch, weil ich Supermarktfleischprodukte immer etwas gruselig finde. Aber die sind dann immer etwas fade oder trocken. Von daher bin ich für die Künste unseres Metzgers schon echt dankbar. ;-)

      Löschen
  3. "wie Brecht ohne Handlung" - herrlich!!!
    Liebe Grüße
    ANdrea

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Lacken ist ne super Idee! :-) Sollte ich auch mal machen. Wird aber ne Weile dauern. ;-)
    Eine gute Tat am Tag ist doch was schönes! :-) Dann wollen wir mal hoffen, dass sie in dem Tümpel groß und stark werden.

    GLG vom Cocolinchen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ach Du Fleißige... stimmt Dein Tuch passt perfekt.... du Retterin, da wirst du später sicher einen Dankes-Quak für bekommen. Zwinker!
    Die Maultaschen sehen echt lecker aus, da wünsche ich dir eine schöne neue Woche.
    Liebe Grüße jacky

    AntwortenLöschen
  6. In meinem Biotop haben mal Frösche abgeleicht und ich habs nicht sofort bemerkt - das war eine Schweinerei... Ich hab auch Fische drinnen und Frösche verunreinigen leider alles :S Wenn ich Kröten habe, bringe ich die auch zu einem Teich...
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  7. Awww, du bist eine wahre Froschfreundin! ^^ Das finde ich super lieb von dir :)
    Wir haben bei uns im Teich auch immer Kröten und Molche, die laichen - daher kenn ich das Gefühl auch. Sehr faszinierend. Und ich steh auf kleine, sich sonnende Qualquappen ♥

    Ein schöner Sonntag mal wieder ^^

    AntwortenLöschen
  8. Den Titel musste ich glatt zwei Mal lesen, weil nur so zum Überfliegen war er zu lange - kann mir Inhalt gut vorstellen. Kröten laichen leider nicht dort, wo es für sie gesund wäre, sondern bei der erstbesten Gelegenheit (siehe Gartenteich !!!) Auf deiner Fahrradrunde hab' ich sowas wie "schönes Wetter" gesehen - ich fühle mich diskriminiert: Regen soweit das Auge reicht !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und Krötenlaich ist dann auch noch in so Ketten - den kann man viel schwerer umsiedeln als Froschlaich. Ja, so richtig schlau sind die Hüpfer und Krabbler halt leider nicht.
      Doch, das Wetter war gut hier. Kühl und windig, aber trocken. =)

      Löschen
  9. Uiui, ich bin gespannt auf das Blond, das sieht bestimmt toll aus! :D

    Und danke übrigens für die Beschreibung der Konsistenz von Froschlaich. XD

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!