Montag, 21. März 2016

Hallo, Frühling?


















Gestern war ja Frühlingsanfang. Vormittags sah es aber gar nicht so richtig danach aus. 
Ich war Radfahren, und zwar eine Strecke, die ich im August schon mal gefahren bin.

Leider hatte ich nicht bedacht, dass man im August halt ein bisschen trainierter ist als im März. 490 Höhenmeter sind viel, wenn man's nicht gewohnt ist.























Zwischen Kilometer 6 und 7 bin ich ungefähr zehnmal stehengelieben, um die "Aussicht zu genießen". Immerhin waren auch Eichhörnchen da.























Die Temperaturen lagen knapp über dem Gefrierpunkt, neblig war's auch - aber mit Schnee hatte ich dann irgendwie doch nicht gerechnet. 


















 
















Der dritte Punkt, über den ich nicht nachgedacht hatte, war, dass man bergauf auch bei dem Wetter notwendigerweise ins Schwitzen kommt und dann bergab zum Eisklumpen erstarrt.
























Och nö... hier mit dem frisch geputzten Rad durch. Super!
Am meisten Schnee liegt natürlich da, wo die Straße nicht geteert ist (das ist eine, kein Feldweg).


















Immerhin, bergab wurde der Schnee schnell wieder weniger. Dafür gab's mehr Raureif.























Allerdings - Spaß hat's schon gemacht. Auf 20 km bin ich gerade mal 9 Autos begegnet, sonst hatte ich die ganze Gegend für mich alleine.

Kommentare:

  1. Das war dann wohl eine kleine Zeitreise, also gewissermaßen zurück in den Winter.
    Und Aussicht genießen mit Eichhörnchen ist doch auch ganz nett.
    Der März ist jedenfalls ziemlich hinterhältig und wartet hinter jeder Kurve oder jedem Höhenmeter mit anderen Wetterverhältnissen auf.
    Hier ist es fast durchgehend grau und recht frisch.
    Dennoch fröhliche Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. Da war ja mal eine interessante Radtour, so zum Einstieg: losgefahren im Frühling, mitten durch den Winter und dann (Augen zu!) durch den Nebel. Schön sieht's trotzdem aus. Und eigentlich kann es ja nun nur noch besser werden... Eine schöne Woche wünscht Edith.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!