Sonntag, 28. Februar 2016

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Gelaufen. Bei sehr schönem, aber sehr kaltem Wetter (das war am Samstag). Ging gut, obwohl ich mich unterwegs recht langsam wähnte.


















2. Das Fahrradschloss in die schöne neue Satteltasche gestopft. Passt.


















3. Geradelt. Heute - da war es wärmer, so um die 4°, nur im Schatten ist noch ein bisschen Schnee übrig. Die Straßen waren aber frei und trocken.


















4. Genagelt und prompt verbogen: Schlechte Filzfüßchen mit überraschendem Sicherheitshinweis. Ist mir schon klar, dass Kinder laut sein können, aber ihnen deswegen gleich Filzfüße anzunageln, fände ich überzogen... (das war ein Witz, ist klar, ne?)


















5. Eigene Filzfüßchen gebastelt und angeklebt.


















6. Den Lack an den Stühlen ausgebessert. Schwarz ist ja immer einfach. Irgendjemand in diesem Haushalt knubbelt nämlich mit einer Ferse immer an einem hinteren Stuhlbein rum.


















7. Gekocht und gegessen. Unser Wochenend-all-time-favorite-Gericht.

Kommentare:

  1. Filzfüße an Kinderbeinen, die hatte ich förmlich gleich vor Augen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Sportlich, wie gewohnt. Genial. Nudeln gehen bei uns auch immer.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  3. So sportlich. Wir haben auch eher selbstgemachte Filzfüße an den Tischen und Stühlen. Die gekauften haben nie lange gehalten.

    AntwortenLöschen
  4. Die selbstgemachten Filzfüße sind nicht nur besser, sondern auch viel schöner als die gekauften. Immerhin sind sie grün. <3

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Thihihi. Ich find die Filz-Fuß-Vorstellung auch ein bisschen lustig. XD
    Bei uns gibt es allerdings auch nur die geklebte Variante. Und statt Lack ab haben unsere weißen Stühle Jeansflecken. XD

    AntwortenLöschen
  6. *kicher die selbstgemachten Filzfüßchen sind sicherlich ohnehin die bessere Variante ;) Schicker auf jeden Fall ^^

    Ansonsten bin ich mal wieder beeindruckt von deiner Aktivität - ich habe mich das ganze WE quasi nicht vor die Tür gewagt... ^^;;

    Wenn es hier auch mal geschneit hätte, tja, dann sähe das Ganze wohl auch schon wieder anders aus... aber so? nö! *grins

    AntwortenLöschen
  7. :D Ja ja, diese Filzfüße! ;-) Ich glaub, da hast Du eine gute Lösung gefunden!

    Das Essen sieht wieder sehr lecker aus!
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  8. Diese blöden Filzfüße zum annageln kenne ich, die halten nie. Wir haben vor Jahren mal welche zum anschrauben im Holzfachgeschäft gekauft, die sind heute noch unter den Stühlen. Selbstverständlich sind die aber auch nicht für Kinder geeignet. :-)))

    LG
    Nessa

    AntwortenLöschen
  9. Wow, noch Schnee o.OWirhaben ja schon wieder Frühling. Wenn auch kalten Frühling ;-)

    Und danke für die Kinderfüße- ich hab mich schlappgelacht ^^ (Meine Kinder bekommen Filzpantoffeln an, aber leiser macht es sie nicht wirklich ^^)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
  10. Oh, die Satteltasche sieht aber schick und praktisch aus!

    Dass es genagelte Filzfüßchen gibt, wusste ich gar nicht, ich kenne nur die geklebte Variante (an der sich immer gerne Haare, Fusseln und anderer Dreck sammeln ... *brrr*)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!