Sonntag, 25. Oktober 2015

Sieben Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Spatzen durchs Küchenfenster fotografiert. 























2. Einen Eichenzweig und ein bisschen Adlerfarn abgeschnitten und in die Vase gestellt. Bin gespannt, ob und wie lange sich das hält.


















3. Ein gar nicht schlechtes, aber deprimierendes Buch gelesen. "Peter Brindeisener" von Hermann Stehr.


















4. Einen ganz kleinen Apfel gegessen.


















5. Dieses wunderschöne Bild als Desktophintergrund eingestellt. Und dann festgestellt, dass auf dem fotografierten Farnwedel eine mittelgroße Spinne saß, deren behaarte Beine gestochen scharf und auch noch unangenehm vergrößert ins Bild ragen. Unten links.
Da ich kein restlos entspanntes Verhältnis zu Spinnen hab, musste ich ich mir also leider ein anderes Foto aussuchen.
 

















6. Ein Taschenbuch mit ekligen Flecken auf dem Einband (ich frag mich ja manchmal, was manche Leute mit Büchern eigentlich machen) mit Gratiskarten beklebt und in Plastikfolie eingeschlagen.























7. Rinderbrühe getrunken. Schöne Abwechslung zu Tee.

Kommentare:

  1. Oh ,mit Spinnen habe ich es auch nicht so und muss gestehen, ich hätte das Bild auch noch Mal geändert.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Jacky

    AntwortenLöschen
  2. Das ist insgesamt ganz viel Herbststimmung, sehr schön!
    Spatzen beobachte ich auch gelegentlich aus dem Küchenfenster, wirklich drollige Gesellen.
    Spinnen dagegen rufen die eine oder andere hektische Betriebsamkeit hervor, um sie ganz fix zu entfernen. Spinne auf dem Bildschirm zur Begrüßung geht gar nicht!
    Schönen Sonntag noch
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Die Spatzen sind ja wirklich süß! Ein sehr schönes Motiv! :-)
    Und so kleine Äpfel hatten wir letztens auch. Die werden bei uns im Supermarkt als "Kinderäpfel" verkauft! :-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Bilder hast du da gemacht...die Spazten klasse und das Bild mit der Spinne würde ich auch als Hintergrund benutzen, das ist wirklich toll....*hach ich mag den Herbst*

    Liebe Grüsse
    merlina

    AntwortenLöschen
  5. Also wenn es bei dir nicht 100% nach Herbst aussieht, weiß ich mal auch nicht. *g*
    Ich wollte nur einwerfen, das ein leckerer Apfelkuchen fehlt... Aber nun ja. Du hast den Apfel halt so gegessen, das ist auch gut. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den gab es letzte Woche - mit Hefeboden und Streuseln. Wenn man davon ein ganzes Blech zu zweit verdrückt, kann man mal ne Pause brauchen. ;-)

      Löschen
  6. Spinne am Bildschirm - wäre gerade noch so ertragbar für mich. Vor allem der Rest des Bildes entschädigt für alles !!! Ein wirklich tolles stimmiges Bild !!! Ja, bei den Büchern frag ich mich auch, welches Jausenbrot manches davon schon gesehen hat !!!!

    AntwortenLöschen
  7. Irrrrks ... also cih bin ganz froh, dass ich die Spinne so jetzt nicht direkt auf dem Bild erkenne - aber ich hätte wohl auch umgehend (!!!) ein anderes Desktop-Foto einstellen müssen ^^;

    Nichtsdestotrotz finde ich deinen Sonntag aber auch sehr herbstlich. Die tollen Farben machen direkt Lust auf einen Spaziergang. Schade, das es gerade schon dunkel drauße ist...

    AntwortenLöschen
  8. Uwah, mir wäre es ja nicht anders ergangen. Spinnen und ich haben zwar mittlerweile (gezwungenermaßen dank Hamburgs kleinem Problem mit Hafenspinnen) ein relativ entspanntes Verhältnis, aber aufm Desktop müssen sie ja trotzdem nicht sein. Schade - es war wirklich ein schönes Bild!

    Ich frage mich auch, was Menschen mit ihren Besitztümern so alles anstellen...aber da herrscht dann wohl der Gedanke "Es ist ein Gebrauchsgegenstand, das muss so!" vor...

    LG
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. Ui, das sieht aber herbstlich aus bei Dir. :-)

    Das mit der Spinne kann ich auch absolut nachvollziehen, das Bild hätte ich auch auf jeden Fall wieder weggetauscht.

    AntwortenLöschen
  10. Mir geht es gelegentlich auch so, dass da plötzlich Details im Bild erscheinen, die mir vorher entgangen sind. Das ist ja auch irgendwie witzig...
    Nur Spinnen ständig anzustarren, wäre auch nicht so mein Ding.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Zu Spinnen hatte ich früher auch eher ein unentspanntes Verhältnis. Hat sich aber gebessert. Dein Foto durchs Fenster ist absolut super!

    AntwortenLöschen
  12. Aaaaw, solcheMiniäpfelchen habe ich heute auch in den Händen gehabt- bei uns sind sie aber dann zu Apfelkuchen geworden. Und ja, wir werden auch ne Weile an dem Blech essen ;-)

    Das mit der Spinne finde ich übrigens witzig-manche Details sieht man halt erst später beim genaueren betrachten (und findet sie dann vielleicht nicht GANZ so dolle ;-) )

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!