Sonntag, 9. August 2015

Siebeneinhalb Sachen

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.


















1. Rad gefahren. Besonders heiß war es gar nicht, aber dafür sehr schwül.























2. Geschwommen. Das Wasser war natürlich so warm wie immer, aber anschließend draußen wurde es ziemlich kühl.


















3. Den Daumen für die Freiwillige Feuerwehr Emmendingen - Abteilung Kollmarsreute hochgehalten, die mit ungefähr 12 Mann und sechs Motorsägen in gefühlten fünf Minuten einen abgebrochenen Ast kleingesägt und aufgestapelt hat. Sehr schnell und sehr freundlich.























4. Ein paar blasse, aber schöne Augustäpfel aufgelesen. Das sind frühe, etwas mehlige Äpfel, die nie jemand haben will.


















5 a. Beine rasiert und ein Nasengesicht an der Rasierschaumflasche bewundert.


















5 b. Nägel rot lackiert.
Das Rot ist im richtigen Leben sehr schön, satt und leuchtend, ohne grell zu sein. Ich finde es ja sehr elegant und doch erotisch fordernd... und die Jungs von P2 haben diesen herrlichen Farbton nicht etwa "love scandal" oder "flaming desire" genannt, sondern "dried tomato".


















6. Ein Foto von Paul in die Brieftasche gesteckt.   


















7. Paprikageschnetzeltes gekocht. Dieses Mal mit Reis. Richtig gut geworden.

Kommentare:

  1. Das "Wassernixen-Bild" ist so schön - macht mir gerade Lust auf Schwimmen... ;o))
    Ich schicke liebe Sonntagsgrüße aus dem Garten!
    Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  2. Bei dem Wetter ist Schwimmen genau das Richtige! Zum Radfahren wärs mir zu warm :D
    Aber die Äpfel wären super für eine Schwarz-Weiß-Party!

    AntwortenLöschen
  3. Thahaha, "dried tomato". Grandios! :D
    Rot ist übrigens die einzige Farbe, die mir auf die Fußnägel kommt. Rote Fußnägel sind einfach toll! :D
    Radfahren und Schwimmen aber auch. :3

    AntwortenLöschen
  4. Die Äpfel sind super in Apfelmus. Meine Eltern haben ganz viele davon und die kann man nur zu Apfelmus verarbeiten :-)
    Tolles Rot für deine Nägel.
    Schönen Sonntag noch
    LG Jessi

    AntwortenLöschen
  5. Das Paprikageschnetzelte sieht wirklich lecker aus!!! :-)
    Und den Nagellack finde ich super, der Name ist genial! :-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  6. Die Äpfel mag ich auch sehr gerne, weil es die ersten sind und vom Baum am besten schmecken.

    AntwortenLöschen
  7. Man kann ja über die Stadtverwaltung Emmendingen sagen, was man will, aber konsequent und kompromissfrei sind die! Der Baum von Bild 3 ist bis zum Wurzelstumpf weg!! (War ja notwendig, so gespalten und von innen faul, wie der war - aber einen Tag später bereits... Respekt.

    LG, el capitán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Öha! Da waren sie ja echt schnell. In dem Fall gut so, der sollte ja echt lieber weg (und wenn sie jetzt RICHTIG gut sind, pflanzen sie im Herbst gleich einen Nachfolger).

      Löschen
  8. Ich bin ja eigentlich ein Landkind und mit Äpfeln aus den großelterlichern Gärten aufgewachsen, aber diese weißen habe ich noch nie gesehen. Augustäpfel, soso! Wieder was gelernt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne die tatsächlich auch aus Oma und Opas Garten. =)

      Löschen
  9. So blasse Äpfel habe ich bei uns glaub ich noch nicht gesehen - spannend! o.o
    Genauso wie der Name des Nagellacks XD Ich lackiere mir tatsächlich nur im Sommer die Fußnägel und das dann in sogar richtig grellen Farben - also gerne auch Pink, Coral oder Feuerwehrrot ^^ Auf die Hände kommen mir diese Farben ja eher selten - aber zu den Füßen ist der abstand groß genug ^^

    Dass du bei dem Wetter dich aber sogar tapfer aufs Rad schwingst - Himmel, ich wäre gestorben ^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!