Sonntag, 2. August 2015

Sieben Sachen mit viel Natur

Wie immer am Sonntag zeige ich euch sieben Sachen, für die ich am Wochenende meine Hände gebraucht habe.
Den Sammelplatz für alle Sieben-Sachen-Vorstellerinnen findet ihr bei Grinsestern.























1 a. Das immer wieder erstaunliche Wachstum des Blauregens ein wenig eingedämmt und einen riesigen Haufen Ranken und Blätter abgeschnitten.























1 b. Dann mit roher Gewalt die grüne Masse in eine große Plastiktüte und in den Müll gestopft und die Reste weggefegt.
(Und bevor irgendein Schlaumeier mir jetzt mitteilt, dass man Grünschnitt auf den Recyclinghof bringen kann: Danke, ich habe bereits davon gehört. Bringt mir aber nichts, weil sich der Transport größerer Mengen Irgendwas ohne Auto extrem umständlich gestaltet.)


















2. Selbstgemachte Apfel-Brombeer-Holunder-Marmelade auf ein Brötchen geschmiert. Ist gar nicht so dünn, wie ich erst befürchtet hatte. Allerdings hab ich ein bisschen Vanille mit rein getan, die für meinen Geschmack zu deutlich durchkommt. Nächstes Mal mehr Holunder, weniger Vanille.


















3. Ein Stück von einer zerbrochenen Holzschale, das neben dem Bach lag, zu Wasser gelassen und  angeschubst.


















4. In den CD-Player gestopft und gehört: Neue CDs (nachdem das Label jetzt seinen Sommerurlaub beendet hat - ich dachte schon, die kommen nie an). Hübsch, was?
Das neue Jännerwein-Album ist wieder prima, das hatte ich auch nicht anders erwartet. Hier und da eine Spur mehr Pop als früher, aber auch wieder richtig tolle Stücke dabei. Und viel Naturlyrik.
Bei Larrnakh ist leider, wie so oft in dem Genre, der Gesang arg schwach. Die Musik gefällt mir aber gut... vielleicht kann ich mir das noch ein bisschen schönhören. Worüber die singen, weiß ich größtenteils nicht. Ist Ungarisch. Und manchmal Englisch, was sie besser gelassen hätten.


















5. Eine auf den ersten Blick sehr ramponiert wirkende Feder gefunden, gesäubert, getrocknet, gekämmt und wieder ordentlich zusammengeklettet. Die stammt von der Eule, die wir manchmal aus dem Wald hören. Dank diverser Internetseiten über Federbestimmung bin ich mir jetzt ziemlich sicher, dass das Tier eine Waldohreule ist.
Find ich ziemlich toll. Also alles: dass sie Huhuuu macht, eine Waldohreule ist, und dass ich die Feder hab.


















6. Mal wieder unseren alten Klassiker Nudeln mit Hackfleisch-Gemüse-Soße gekocht. Und gegessen.























7. Einen kleinen Blumenstrauß gepflückt. Schafgarbe und Rainfarn - sieht nicht nur nett aus, riecht auch gut.

Kommentare:

  1. Die selbstgemachte Marmelade klingt sehr lecker!!! :-) Wäre sicher was für mich!
    Der Blumenstrauß gefällt mir sehr! Macht gleich gute Laune! :-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Eulenfeder ist ja schön. :-) Deine Beschreibung erinnert mich an einen Spruch, den ich am Wochenende auf einem T-Shirt gelesen habe: Was sitzt im Baum und winkt? - Ein Huhu! :-D

    AntwortenLöschen
  3. AWWW...eine Euelnfeder...<3....und dein Blumestrauss ist sooo hübsch, ich mag solche Wiesensträusse....<3
    und selbsgekochte Marmelade ist sowieso die Beste, meine Mama kocht ja immer welche...ich glaube, wenn es nichts mehr zu essen gäb auf der Welt meine Mum hätte noch Marmelade für alle....;)

    Liebe Grüsse
    merlina

    AntwortenLöschen
  4. Federn hab' ich auch einen ganzen Strauß. Ich nehm' mir immer vor, was daraus zu basteln .... Selbstgemachte Marmelade schmeckt immer am besten.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin grad neidisch auf deine flüssige Marmelade, unsere Versuche von letztem Jahr sind zwar lecker, aber ziemlich fest geworden. :-/

    Und Euuuulen! Eulen sind toll! (Es sei denn, sie führen nachts laute Gespräche und hören sich dabei an wie eine Kreuzung aus Bussard und Babykatze. ^^; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keinen/weniger Gelierzucker nehmen, dann müsste das klappen. =)

      Jaaa, das kenn ich auch, wenn so Käuzchen auf einmal in unmittelbarer Nähe des Schlafzimmerfensters loskreischen... gar nicht gut fürs Herz!

      Löschen
  6. Oh selbstgemachte Marmelade.. wie lecker.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
  7. Also bei der Musik muss ich ja mal total passen. o.o
    Aber gut, ich höre jetzt auch nicht so wahnsinnig vielfältig. ^^

    Ansonsten bin ich auch beeindruckt von den Wachstumskräften des Blauregens und beneide dich ein bisschen um die selbstgemachte Marmelade. Das klingt nach einer tollen Mischung! :D

    AntwortenLöschen
  8. Oh, die Eulenfeder! <3 Ich heb' auch immer alle Federn auf, die ich finde (und die nicht komplett ramponiert sind) - einige steck' ich mir gleich in die Haare, andere horte ich daheim und weiß nicht was ich daraus machen soll :D

    AntwortenLöschen
  9. So eine Marmelade hab ich auch schon gekocht... die ist lecker. Das mit der Vanille werde ich beim nächsten Mal auch versuchen...
    Schöne Woche

    AntwortenLöschen
  10. Boah, diese Marmelade klingt total großartig - und ich bin normalerweise kein großer Fan von süßen Brotaufstrichen.

    Hmmmm, dein Abendessen sieht unglaublich lecker aus. Nomnomnom.

    LG
    Jen

    AntwortenLöschen
  11. Oooh, ich freu mich total über die hübsche Eulenfeder ^^ Genauso wie über das kleine Bach-Bötchen *hihi ^^

    Die Marmelade sieht aber auch wirklich lecker aus. Ich mag einzeln ja leider weder Holunder noch Brombeeren besonders doll (Ich hab immer das Glück, dass ich saure erwische ^^; ) - aber die Kombi könnte mir denk ich gut schmecken *myam ^^

    Ein schöner Sonntag :)

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht nach einem traumhaften Sonntag aus! Meinen habe ich leider stubenhockend verbracht daher machen mich deine Bilder extra neidisch!!!! =)
    schöne Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  13. Die CD-Cover sind wirklich hübsch - und "Jännerwein" klingt sehr poetisch für einen CD-Titel.
    Eine Eulenfeder hätt ich auch gern! Dafür konnte ich letzte Woche dank Falkner Eulen streicheln ... was ganz wundervoll war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Band heißt Jännerwein, das Album "Eine Hoffnung". ;-)

      Ohhh... Eulen streicheln ist aber auch echt mal toll!

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!