Montag, 3. August 2015

Im Flussbett


















Um jetzt ein- für allemal zu klären, ob die Wilde Gutach ein Bach oder ein Fluss ist, hab ich gerade bei Wikipedia nachgeschaut.
Sie ist ein Fluss.


















Da, wo bei Bleibach der Mühlbach abgezweigt wird, um Strom für die Mühle zu machen, ist sie zur Zeit aber vor allem eins: ziemlich leer.
Deswegen bin ich da mal runter geklettert und hab mir die Sache näher angeschaut.



















Da fließt kaum noch Wasser, es steht mehr.



















Hier hat jemand eine Prachtlibelle gefressen und die Flügel übrig gelassen... schade irgendwie. Hättest du Tierchen nicht genau so gut eine dicke Fliege fangen können? 




















Das hier ist bestimmt der Flussgott.



















Weil das Flussbett teilweise doch recht tief eingeschnitten ist und da ganz gehörige Felsbrocken rumliegen, konnte ich nach einem Stück flussaufwärts nur noch weiter vorwärts und nicht mehr zurück. Vor allem nicht in Joggingschuhen. Ich vergesse immer wieder, dass der Schwarzwald halt auch ein kleines Gebirge ist.
Aber zur Zeit kommt man beinahe trockenen Fußes von einer Seite zur anderen, und dann geht das schon.


















Das hier ist die Staustufe, vor der Mühlbach abgeleitet wird.



















Da wurden Steine mit Zement oder dergleichen übergossen, damit sie nicht weggespült werden.
Normalerweise ist das alles unter Wasser, jetzt laufen nur noch so ein paar Rinnsale runter.
Sieht ein bisschen aus wie in Schottland oder so.


















Das verleitet schon dazu, da auch mal drüber zu laufen... aber weil das ja nun nicht zum Draufrumlatschen gebaut wurde und die Decke hier und da schon eingebrochen ist, hab ich das doch lieber gelassen.



















Vor der Staustufe ist noch Wasser im Fluss - nicht gigantisch viel, aber eine normale Sommermenge.



















Und dann kamen tatsächlich noch zwei Dutzend Regentropfen runter. Die müssen sich wohl verlaufen haben.


Kommentare:

  1. Die letzten drei Bilder bekommen von mir die Höchstpunktzahl, gefallen mir sehr gut!
    Heute haben wir auch wieder richtige Ekelhitze, davor war es lange herbstlich kalt und stürmisch.
    Ein Waldspaziergang wäre jetzt nicht zu verachten.
    Schönen Abend noch
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. So Flussgötter hocken auch am Main in den Bäumen. Ganz besonders Nachts im Laternenlicht erkannt man sie XD!

    AntwortenLöschen
  3. Ist das der gleiche Fluss, von dem Du im Herbst/Winter immer die Überschwemmbilder zeigst??

    Sieht beides toll aus, aber das ist schon einganz schöner Wasserstandsunterschied (wenns der gleiche ist)

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist der gleiche. Aber jetzt ist es schon schwer vorstellbar, dass dann Wasser zwei Meter höher ist und mit einem Affenzahn durchrauscht...

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.