Montag, 22. Juni 2015

Fundstücke























Definitiv einer der besten Fahrradsättel weltweit. Das zahnreiche Lächeln und der treue Blick... unbezahlbar.























Über diese Abkürzung würde ich in einer ruhigen Minute ja noch mal nachdenken.


















Und das hier find ich irgendwie nett - das ist in Freiamt. Ist jetzt nicht so, als hätte man es bis zu der Baustelle noch weit, als würde man dort vernünftigerweise noch mehr Gasthäuser erwarten oder als kämen da überhaupt Heerscharen von Reisenden vorbei... aber die Gelegenheit wurde genutzt!

Kommentare:

  1. Ist das erste Fundstück ein Kunstwerk , wie das vom 19. Mai oder ist dieses "Werk" noch im Einsatz?
    Ist doch schön, wenn man Witziges so unvermutet entdeckt.
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Fahrrad von Bild 1 stand so an einer Hecke. Das einzige, was es von einem fahrbereiten Stahlroß unterschied, waren die fehlenden Pedale. Am nächsten Tag war es dann aber auch wieder weg... Ich denke, es war (oder ist) so im Einsatz - deshalb auch die Abnutzung der Lenkernase und die langsam verblassenden Augen.

      LG, el capitán

      Löschen
  2. Der Fahrradsattel ist ja mal kuhl. Toll, was Du immer für Dinge entdeckst. Und dann auch noch das letzte Gasthaus vor der Baustelle XD!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.