Freitag, 12. Juni 2015

Fat Cloud verleiht Flügel


















Dieses herrliche Naturschauspiel präsentierte sich mir als Radfahrerin heute Nachmittag auf dem Heimweg. Ich war natürlich genau in die Richtung unterwegs. Dass da hinten schon Blitze zu sehen waren und es gerade anfing, dezent in die schwüle Hitze zu tröpfeln, machte die Sache nicht beruhigender.
Also war Strampeln angesagt. Bin auch sicher und "trocken" (also nicht wirklich - es war schließlich heiß) heimgekommen und hätte mir viel mehr Zeit lassen können.

(Die Überschrift ist übrigens nur ein bemühtes Wortspiel: Red Bull - Red Cloud - Fat Cloud. Nur falls sich jemand fragt, was das jetzt sollte.)

Immerhin bin ich wieder top ausgerüstet.

Mein alter Helm von Abus sah nämlich exakt 14 Tage vor Ablauf der Gewährleistungsfrist so aus:


















Der ist nicht dreckig.
Der Kunststoff löst sich auf.
War mal schwarz matt, und ist jetzt schwarz klebrig. Nicht gut, wenn da die Insektenwelt Südbadens dran kleben bleibt. Auch wenig vertrauenerweckend - wer weiß, was die Stabilität jetzt so macht.
Und ich hab nie irgendwas Seltsames damit gemacht, weder komisch gelagert noch irgendwelche Reinigungsmittel benutzt. Außer Regen halt.
Jetzt hätte ich den ja noch blitzschnell einschicken und Ersatz verlangen können, aber da ich von dem Ding immer Druckstellen an der Stirn hatte, hab ich's gelassen und mir einen neuen gekauft.


















Anderer Hersteller und weiß glänzend. Wenn neu, dann richtig, ne? Leider auch ein bisschen mehr alien-artig, aber man kann nicht alles haben.
Das Teil passt viel besser als der alte und macht keine Druckstellen... ich bin ja mal gespannt, ob der jetzt vergilbt oder so was.

Kommentare:

  1. Vielleicht war der schwarze Helm eher ein Wintermodell und verträgt Touren bei über 30 °C nicht. Hauptsache, Du hast keinen Schaden genommen.
    Wir vertrocknen hier langsam aber sicher. Eine Regenwolke mit dem Fassungsvermögen für mindestens eine Nacht könnte die Rettung sein.
    Edith

    AntwortenLöschen
  2. stürmiger wolken-himmel ! und ich kann dich verstehen, dass du schnell wie der wind geradelt bist... liebe grüsse
    Monique

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Himmel. Bedrohlich ist da eher rechts der dunkle, grüne Wall im Vergleich zu dem Hellblau des Himmels. Aber wenn es zu blitzen begann, war Eile geboten. Was Fahrradhelme angeht, so vertraue ich keiner Firma wirklich und wünsche jedem Radfahrer, nie in die Lage zu kommen, den Ernstfall zu testen. LG Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!