Donnerstag, 14. Mai 2015

Die Kaltfront

Nach drei heißen schwülen Tagen kam uns gestern die Kaltfront besuchen.
So sahen wir das von unserem Balkon aus. Eine seltsam ausgebeulte dunkle Wolkendecke.


















Wie mir die Wetterseite erklärt hat, kam eine dicke Kaltfront von Norden her auf die Alpen zu und wurde dann daran ausgewrungen wie ein nasser Waschlappen. 
Was wir bei uns nicht sehen konnten, waren die Gewitterzellen. Es hat geblitzt, gedonnert, gestürmt und geregnet, aber die eigentlichen Gewitter waren ein Stück weit weg und von den Bergen verdeckt.
Nachdem ich heute die Bilder aus Freiburg mit den riesigen Hagelkörnern gesehen und im Radio gehört hab, wie viele Verletze es gab, hatten wir da echt Glück.

Klick macht größer








Aber ich hab ja noch meine Leute, nee. Der Captain hat auch Fotos gemacht und mir geschickt - mit den Gewitterwolken. Von außen schon schön.


Kommentare:

  1. Boah, ich finde schon, dass sieht beeindruckend aus! Gut für Euch, dass ihr nicht so viel abbekommen habt.

    AntwortenLöschen
  2. Das untere Bild sieht wirklich aus, als würde man aus der Hölle ins Licht blicken.Vor ca. einer Woche ist ein Tornado durch Bützow gefegt, etwa 20 km von hier entfernt.
    Es ist nahezu unvorstellbar, welche zerstörerische Kraft solche Naturgewalten binnen weniger Minuten offenbaren.
    Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.