Donnerstag, 26. Februar 2015

Sonne auf Vorrat


















Der spätere Nachmittag ist keine gute Zeit zum Radfahren, weil dann alle Autofahrer dieser Welt unterwegs sind und möglichst schnell heim wollen. Da stört man als Radfahrer nur unnötig... oder gewinnt zumindest den Eindruck.
Deswegen lass ich es im Normalfall einfach bleiben.
Heute war aber so schönes Wetter und morgen - pünktlich zum Wochenende - soll so schlechtes werden, dass ich ausnahmsweise doch ein kleines Ründchen gedreht hab.  


















Die Hühner samt Chef durften schon raus.
Sie waren aber wie immer ein bisschen enttäuscht von mir, weil ich nie was Gutes mitbringe.
























Ach, was für ein Wetterchen. Ich hatte sogar ein kurzärmliges Trikot an - unter der Softshelljacke, natürlich.



















Und so sah ich dann nach dem ersten unbedeutenden Hügelchen aus.
Kann nur besser werden. 


Zum Abschluss noch ein Bild von einem LKW, der irgendwas auf die ewige Baustelle nebenan geliefert hat.
Bestimmt keine Kühlschränke, die kamen von einer anderen Firma. Hätte aber gut gepasst.


1 Kommentar:

  1. Die Landschaftsbilder könnten glatt aus einem Reiseführer sein, sehr schön.
    Wir hatten heute auch Besuch von der lieben Sonne, herrlich. Am frühen Morgen war der Rasen allerdings von Raureif überzogen.
    Morgen soll es auch bei uns wieder fies werden.
    Herr Gockel versteckt sich dann sicher lieber mit seinen Hühnerchen im Stall und wartet auf den nächsten Sonnentag.
    Ich hoffe, Du hast Dich inzwischen von dem Hügelchen erholt und genießt den Feierabend.
    Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!