Montag, 23. Februar 2015

Flattermänner und Liebesschlösser


















Montagswandern war heute im Seepark. Das ist ein Gartenschau-Überbleibsel in Freiburg.
Ein See mit Wohngebiet drumrum - natürlich nett, wenn man so was als Naherholungsgebiet hat, aber extra nach Freiburg fahren muss man deswegen auch nicht.
























An einer Stelle ist ein wirklich niedliches Aussichtstürmchen mit Kuppel, das leider besprayt und als Feier- und Pinkelstätte missbraucht wird. Die Abfallmassen sind in dem Park leider allgemein enorm.
Was könnte das Leben schön sein, wenn's nicht so viel Deppen gäbe.

Eine andere (Un-?)Sitte, die jetzt auch nach Freiburg geschwappt ist, sind die Liebesschlösser.























Ich finde ein Vorhängeschloss als Liebesbeweis ja schon ein bisschen eigenwillig.
Aber es gibt Schlimmeres.
Und man kann ja so schön drüber lästern.


















Offensichtlich gibt es inzwischen welche, die nur für diesen Zweck hergestellt werden.


















Herzchen sind natürlich beliebt.


















Vereinzelt auch Fische...


















... und dann noch, äh ja, die Ausführung für Individualisten. Wer oder was auch immer das ist.























Jedenfalls interessante Schlüssellochplatzierung.
Möchte man sich den passenden Schlüssel dazu vorstellen?


















Scheinbar ist der Trend auch bei den Wasservögeln angekommen...
Wenn das mal kein geschmeidiger Übergang zum nächsten Thema ist!
Da gibt's nämlich ziemlich viele, und die sind ziemlich zutraulich.


















Ein Schwan...


















... und diese süßen Viecher heißen Reiherenten. Die tauchen immer so komplett ab, dass ich sie für Zwergtaucher gehalten hab. Hätte ja sein können.


















Das ist ein Gänsesäger.
Blöder Name - klingt nach Schwedenkrimi.


















Schlechtes Bild - aber ein Haubentaucher.


















Eine Lachmöwe...


















... und welche von meine speziellen Freunden. Blässhühner.
(Tauben sind natürlich auch da, aber die sind nicht meine speziellen Freunde.)
Blässhühner sind großartig! Vor allem an Land.
Die haben riesige hellblaue Füße, latschen über den großen Onkel und gehen auch noch extrem vornübergebeugt.


















Die muss man doch einfach mögen!

Und zum Abschluss noch ein Sinnspruch. Oder so was.


Kommentare:

  1. Anfangs fand ich die Schlösser nett, aber mittlerweile finde ich sie nur noch gruselig. Das wird so dermaßen übertrieben mittlerweile.... Aber ein paar interessante Schlösser sind ja wirklich ab und zu dabei.
    Ja, du hast recht, die Shops, die extra solche Schlösser herstellen, spriessen wie Pilze aus dem Boden.

    AntwortenLöschen
  2. Oi, das ist ja heute ein echter Kessel Buntes.
    Das zweite Bild ist soeben in meinem Herzen gelandet, wunderschön!
    Diese blöden Liebesschlösser kann ich absolut nicht ausstehen. Sie schädigen Brücken und werden teilweise auf Kosten der Öffentlichkeit wieder entfernt. Und wie viele Paare gibt es gar nicht mehr, das Schloss verschandelt die Umgebung aber immer noch.
    Da machen mir die Wasservögel doch wesentlich mehr Freude!
    Schönen Abend noch
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm, hat unter Umständen was von Beziehungsfriedhof...

      Löschen
  3. Das Blässhuhn vom drittletzten Bild ist vermutlich im Gegensatz zu dem Kollegen zwei Bilder zuvor ein Taubenhaucher. Deshalb ist das Graukleid auch sooo aufgeregt...

    LG, el capitán

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!