Mittwoch, 21. Januar 2015

Musik an meinen Ohren

Na, eigentlich weniger an meinen Ohren sondern eher an denen meiner besten Freundin.























Ich hab Ohrringe aus einer alten Schallplatte gebastelt.
Für meinen Geschmack sind die fast ein bisschen zu groß, aber noch kleiner ist aus dem Material kaum machbar.
So einfach wie es ist, Platten zu Obstschalen zu verbiegen, so schwierig ist es nämlich, sie zuzuschneiden.
Ich hab eine Cutterklinge in der Kerzenflamme gefühlte zweihundertmal heiß gemacht und dann Millimeter für Millimeter durch die Platte gedrückt, bis sich ein Stück rausbrechen ließ. Das Vinyl ist unglaublich zäh. Irgendwann hatte ich dann tatsächlich zwei fast identische Dreiecke, die nicht zerbrochen waren.


















Mit Kanten die aussehen wie rausgefressen. Super. Schleifen oder schnitzen kann man das Zeug nicht.
Also hab ich die Kanten auch wieder heiß gemacht und dann auf einer geraden Fläche so weit abgeflacht, dass jetzt wenigstens eine Seite ganz gut aussieht.

Die Ohrringe find ich echt hübsch, aber Schallplattenschneiden - never again.

Kommentare:

  1. Die Ohrringe sind sehr hübsch geworden!
    Aber meh, wegen der Schneidearbeit. Wer hätte ahnen können, dass Vinyl sich so schwer tut. >_> Vielleicht muss eins da härtere Geschütze auffahren - Schneidbrenner zum Beispiel.

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich originell und dazu noch hübsch anzusehen.....Kompliment!
    Leider besitze ich überhaupt keine Schallplatte, sonst hätte ich fix zum Seitenschneider gegriffen und einen Angriff auf die Platte gestartet. Eventuell hätte ich es auch mit der Geflügelschere probiert.
    Ich kann es absolut nicht leiden, wenn, welches Material auch immer, sich nicht, wie beabsichtigt, bearbeiten lässt.
    Bin gespannt, was Deinem kreativen Hirn als Nächstes entspringt.
    Grundsätzlich ist wohl kaum etwas vor Dir sicher.
    Herzliche Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Chance mit dem Seitenschenider, das hab ich auch probiert... und ich bin da ganz bei dir, widerborstiges Material nervt extrem! :D

      Löschen
  3. Die Idee ist aber mehr als toll - und so schick!

    AntwortenLöschen
  4. Flex? Brotschneider? Handkreissäge? Oder ein Stemmeisen / Stechbeitel?

    Hoffentlich verletzt sich die Beschenkte nicht daran - ich habe mal Bruchstücke einer Platte aufgesammelt - AUA!!!

    LG, el Capitán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee, scharf sind die Kanten nicht, nur knubbelig. =)

      Löschen
  5. Die sind cool. Wenn frau die trägt, sollte im Hintergrund was von den frühen Duran Duran oder Talk Talk laufen ^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!