Samstag, 20. Dezember 2014

Geben und Nehmen

Ich mag keine Sinnsprüche auf Teebeutelschildchen. Ich mag Sinnsprüche generell nicht besonders, aber wenn ich Tee trinken will, möchte ich bitte meine Ruhe haben.

Vorgestern war nun in meinem feinen Adventskalender ein Yogi-Tee-Beutel, und die haben ja nun bekanntlich diese Sprüche. Die liebe Ferra hat zwar extra drauf geschrieben, dass ich den Spruch ignorieren darf, aber das ging irgendwie nicht.
Ich hab das Schildchen sogar fotografiert, bevor ich es entsorgt habe.


















Da stelle ich mich natürlich geistig sofort auf die Hinterpfoten.

Ach ja? Was hab ich denn bitte für wunderbare Gaben, du oberschlauer Teebeutel, du?

Ich kann ein bisschen nähen und das eine oder andere befreundete Hosenbein kürzen. Super.
Ich kann ein bisschen malen, aber für eine entsprechende Berufswahl war ich vermutlich nie gut genug. Gilt Weihnachtskarten zeichnen?
Ich kann ein bisschen fotografieren, aber das können ja so viele so viel besser.

Jedenfalls rumorte das Schildchen sehr hartnäckig in meinem Hirn. Ich und wunderbare Gaben, ja klar. Pff.

Und dann guckte ich gestern Abend noch mal in mein Postfach und hatte Fan-Post.
Eine ganz lange E-Mail von einer "stillen" Leserin, also jemandem, der liest, aber keine Kommentare schreibt.
(Ich weiß, dass ihr da seid - ich mache das nämlich mit vielen meiner Lieblingsblogs auch so!)
Jedenfalls hab ich ein ganz großes Kompliment für mein Blog bekommen. Vielen Dank dafür.

Ich darf zitieren, und das möchte ich unbescheidenerweise auch mal ganz kurz tun, nämlich aus der Aufzählung dessen, was meine Leserin besonders erwähnenswert fand:

- die Liebe zur Natur - die ich in Deinem Blog in all den wunderbaren Fotos wiedergefunden habe, die Du netterweise in der virtuellen Welt mit uns teilst...
- und vor allem: der Sinn und das Auge für die "kleinen" Dinge ... Dinge, die Otto-Normal-Mensch leicht übersieht, die aber meines Erachtens nach eine riesige Bereicherung des Alltags für all jene sind, die sie bewusst wahrnehmen ... und falls Du jetzt nicht genau wissen solltest, was ich meine: z.B. dieser Post von Dir bringt es auf den Punkt http://centibastelt.blogspot.de/2012/02/schonheit-des-zerfalls.html
Darüber hinaus:
- mag ich die Art, wie Du schreibst
- ist es wirklich wohltuend für jemanden wie mich, dass es offensichtlich doch noch Menschen gibt, die sowohl orthographisch als auch grammatikalisch einen guten Umgang mit der deutschen Sprache pflegen.


Um der deutschen Sprache gleich mal wieder eins um die Ohren zu hauen: Boah, ey.

Nein, ernsthaft, ich hab mich sehr gefreut und finde ich Vorstellung, dass ich vielleicht doch die eine oder andere kleine wunderbare Gabe habe und teile, gerade gar nicht mehr so abwegig.
Wir alle haben welche. Der eine kann Leute zum Lachen bringen, der andere kann singen, Dinge reparieren oder auf zwei Fingern pfeifen (das übe ich seit Jahrzehnten und kann's immer noch nicht).

Jetzt werde ich mich mit einer anderen Frage beschäftigen, ich ich neulich gelesen habe (leider nicht auf einem Teebeutel):
Wer ist eigentlich dieser Lars Krismes?


Kommentare:

  1. Also vorweg - ich finde auch, dass Du einige "wunderbare Gaben" hast, die Du teilst!

    Aber deshalb wollte ich gar nicht posten:
    Wer Lars K. ist, weiss ich natürlich nicht, aber bei meiner Frau im Büro hat vor einiger Zeit einer angefragt, wo um alles in der Welt "Neuen Gland" liege - finde ich auch bemerkenswert...

    LG, bleib wie Du bist, el Capitán

    Nachtrag:
    Für anonyme Kommentatoren gibt es jetzt eine eigene Schaltfläche, bei der man vor der wirren Buchstabeneingabe zunächst einen Haken bei der Frage "Ich bin kein Roboter" setzten muss - lol


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Danke. =)

      Neuen Gland erinnert mich an den armen Radiosprecher, der 8 km Stau vor "Kleinen Gstingen" verkünden musste und dafür verständlicherweise mehrere Anläufe brauchte. Er blieb aber bei Gstingen.

      Das mit dem Roboter ist echt super! :D

      Löschen
  2. Vivat Teebeutel!
    Ich freue mich auch andauernd an Deinen Gaben.
    Und an Deiner Grammatik.
    Und an Deiner Sorgfalt, die zu spüren ist in Text und Bild.
    Und an Deinem Humor. Besonders

    Mich fragte neulich eine Freundin, warum es nun auch noch Weltmeisterschaften im Schief-Liegen gäbe....sie war echt empört.
    viele Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. =)

      Ich finde, bei den Weltmeisterschaften im Schief-Liegen könnte ich mich auch anmelden. :D

      Löschen
  3. Dass ich für meine Fanpost offensichtlich exakt den richtigen Zeitpunkt erwischt habe (bzgl. Teebeutel-Spruch), freut mich ja jetzt nochmal ganz besonders... dass Du keine S(inns)prüche magst (warum eigentlich nicht?), gibt aber schon wieder kleine Abzüge in der B-Note ;) ...
    Hab mich trotzdem sehr gefreut, dass Du Dich so gefreut hast - war ja auch so gedacht!

    Alles Liebe, sis

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!
Antworten auf ältere Beiträge moderiere ich, damit mir nichts durch die Lappen geht. Deswegen kann es da schon mal länger dauern, bis dein Beitrag erscheint.