Mittwoch, 15. Oktober 2014

Selten war ein Name so sehr Programm

Ich hab neulich die Gunst der Stunde genutzt und mir ein Band-Shirt gekauft.
Wunder über Wunder: Die hatten welche für Frauen. Ich hab nur den Ausschnitt geändert, weil ich den typischen T-Shirt-Ausschnitt mit Rippbündchen so grenzenlos unsexy finde.
Und außerdem waren die Hemdchen weiß und bunt - nicht unbedingt das, was ich von der Band erwartet hätte, aber da hab ich, wie gesagt, ja auch keine Ahnung von.

Das aktuelle Album von Lantlôs heiß Melting Sun.
Und jetzt guckt mal, was mit meinem Hurra-ich-kann-ein-T-Shirt-ändern-Selfie passiert ist:























Es ist in der Sonne geschmolzen.
Zu viel Gegenlicht.























Dann hab ich mich und den Fotoapparat in den Schatten geschoben. Das wurde natürlich auch nix.


















Noch ein Versuch. Dieses Mal wollte der Selbstauslöser nicht.

Das sind halt so die Freuden von Ein-Mann-Unternehmen. Oder Eine-Frau-Blogs. Ich kann hier tun und lassen, was ich will, aber ich muss halt auch alles alleine hinkriegen. Meistens geht das prima, manchmal aber auch nicht.

Dann hatte ich die Schnauze voll eine andere Idee und hab das verdammte Ding gute Stück auf einen Bügel gehängt.



Kommentare:

  1. Der Post Black Metal will sich auch farblich vom restlichen Metal abheben, daher die weißen Shirts :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja...die Freuden des Fotografierens...aber am Ende wurde ja doch noch alles gut.
    Das Shirt ist schick...auch wenn ich es jetzt spontan nicht mit Metal in Verbindung gebracht hätte.

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenn die Band nicht und musste erstmal googlen - DAS ist ein Metal-Shirt? :-O Die Zeiten haben sich aber sehr geändert... :-D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!