Dienstag, 28. Oktober 2014

Abendsonne

Wenn mich jemand fragt, ob ich nicht auch finde, dass die Sommerzeit überflüssig ist, pflege ich immer zu antworten, dass man besser die Normalzeit abschaffen sollte.
Ich steh morgens um fünf oder halb sechs auf und bin halt trotzdem erst kurz vor vier zuhause - da hab ich im Winter nicht mehr viel vom Tag.

Aber jetzt ist es nachmittags noch ein bisschen hell. Reicht mir gerade noch für eine Spaziergehrunde.



























Und schon geht sie unter, die Sonne. Kurz nach fünf.
Ist ja nun todsicher jedes Jahr das Gleiche, aber trotzdem immer wieder bemerkenswert.

Kommentare:

  1. Am WE habe ich ein grosses Kompliment für mein Hintergrundbild bekommen, das ich hier gemopst habe :D!

    Das war das Schwarzwaldtal im Nebel kürzlich.

    AntwortenLöschen
  2. Was für unglaublich schöne Fotos! *_____*
    Das Licht im Herbst zaubert einfach die schönsten Effekte.

    Ich genieße es derzeit, dass ich zumindest morgens noch etwas Tageslicht erhaschen kann. Abends ist es jetzt schon dunkel, wenn ich aus dem Büro komme...

    LG,
    Jen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Centi,
    "Fotografie ist die Kunst mit dem Licht zu malen." Ich weiß nicht mehr, von wem das ist, aber bei Deinen Bildern fiel es mir ein. Wunderschön! Was die "Normalzeit" angeht, so gebe ich Dir so für mich allein recht. Allerdings bin ich für meine Kinder froh, dass sie im Winter nicht morgens im Dunkeln zur Schule gehen müssen. Die beste Lösung wäre aber: Immer Sommerzeit und dafür beginnt die Schule erst um neun, so wie in anderen Ländern.
    Tja, es fragt uns ja keiner...
    Alles Liebe
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Mir wärs egal, welche Zeiteinstellung man hat, nur der Wechsel nervt. ;)

    Die Bilder sind schön! Tolle Fast-November-Stimmung ...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!