Donnerstag, 18. September 2014

Komplimente aus Pappe

Mein Fahrrad ist in der Werkstatt. Nichts Ernstes, es braucht nur eine neue Kette und vielleicht noch ein neues Ritzel.
Allerdings muss ich sagen, es war echt ein ganz komisches Gefühl, dass ich mein Rad da nun so ganz allein stehen lassen musste. Ein bisschen so wie damals, als unsere Katze operiert wurde. Offenbar hab ich eine ziemlich starke emotionale Bindung zu meinen Fahrrad aufgebaut. In Anbetracht dessen, dass das ein Gegenstand ist, vielleicht ein bisschen bedenklich. Aber was soll's.
Mein Mann meinte übrigens, ich soll mir mal keine Gedanken machen, es hat ja dort nette Gesellschaft mit all den anderen Rädern...

Also, wo war ich stehen geblieben? Ich kann gerade nicht Radfahren. Ein guter Zeitpunkt, um anderen Radlern eine Freude zu machen.
Nämlich den Besitzern von besonders hübschen Zweirädern.


















Zum Beispiel dem von diesem unverwüstlichen Schweizer Fahrrad. Das hat sogar noch eine alte Velonummer.
(Kann man in Freiburg eigentlich wirklich keine zwei Quadratmeter Gehweg ohne Müll finden? Auf jedem Bild ist Abfall mit drauf.)


















Mehr tolle Fahrräder hab ich jetzt heute gerade nicht gesehen, aber ich hab natürlich ein paar Kärtchen auf Vorrat gebastelt. Aus so einer dünneren Pappe - ein DIN A4-Blatt reichte mir für acht Stück.
Die Idee hab ich natürlich wieder von Pinterest. Wie alle Ideen in letzter Zeit.
Selbst wenn mir selber mal was einfällt, kann ich davon ausgehen, dass jemand mit Pinterest-Account den gleichen Gedanken früher gehabt hat.
Aber egal. Weil ich es ziemlich affig fände, in Deutschland englischsprachige Sprüche zu verteilen, hab ich meine anders beschriftet.

Wer die Idee mag, möge sie bitte gerne kopieren und auch Kärtchen verteilen.
Ich finde den Einfall so nett.

Kommentare:

  1. Das ist aber nett! Da würde ich mich sehr freuen. Möglicherweise würde ich die Karte erst umdrehen und schauen, ob auf der Rückseite "Wir kaufen Ihr Fahrrad ..." steht, nachdem ständig solche blöden Kärtchen am Auto pappen, aber DANN würde ich mich sicher freuen.

    Und emotionale Bindungen zu Gegenständen sind völlig normal und sehr gesund, finde ich. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im ersten Moment hält man sie möglicherweise für Reklame. Aber weils ja keine ist, fänd ich es auch gut, so was an meinem Fahrrad zu finden. =)

      Löschen
  2. Ich kannte bisher nur die Kärtchen: "Scheiße geparkt!", die gerne an entsprechenden Autos positioniert werden, da finde ich doch mal ein paar nette Kärtchen viel besser :)

    AntwortenLöschen
  3. Die "Scheiße geparkt"-Kärtchen kenne ich auch ... Das mit den freundlichen Kärtchen finde ich auch netter, leider parke ich nicht so oft da, wo Fahrräder sind, denen ich ein Kompliment machen könnte. Hm, ob das wohl bei Autofahrern auch gut ankommt, wenn man denen ein nettes Kärtchen hinter den Scheibenwischen klemmt? Es wird doch viel zu viel gemeckert und zu wenig Nettes gesagt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt! Nette Kärtchen sind immer gut. =)

      Löschen

Ich freue mich immer über nette und konstruktive Kommentare! Vielen Dank dafür!